Boss spricht Klartext

F1-Piloten kollidieren: „Das ist nicht akzeptabel“

Formel 1
04.09.2023 11:39

In Monza waren die beiden McLaren-Piloten Lando Norris und Oscar Piastri in Kurve eins kollidiert. Doch die beiden hatten Glück, konnten ihr Rennen fortsetzten. Teamchef Andrea Stella war dennoch sauer: „Das ist nicht akzeptabel!“

In der 23. Runde fuhr Piastri in die Boxengasse und kam knapp vor seinem britischen Teamkollegen zurück auf die Strecke, der die Runde zuvor an die Box gefahren war. In der ersten Schikane kam es dann zur Berührung, doch keiner der Boliden wurde beschädigt.

Dennoch war der Teamchef verärgert. „Es sollte niemals zu einem Kontakt zwischen zwei McLaren-Autos kommen. Es gab einen Kontakt, der nicht zu der Art und Weise passt, wie wir bei McLaren Rennen fahren“, schimpfte Stella.

Gelassener sahen es die Piloten. „Wir respektieren einander und geben einander Platz. Es ist unglücklich, aber es ist ja nichts passiert. Von daher ist alles in Ordnung“, meinte etwa Norris.

Klare Regeln
Sein Teamchef will dennoch klare Regeln. „Wichtig ist, dass man Parameter dafür hat, was man für akzeptabel und was für inakzeptabel hält. Das hat nichts mit Emotionen zu tun, das ist genau wie bei anderen Dingen“, so Stella. Bei McLaren herrscht offenbar Gesprächsbedarf ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele