Großer Rettungseinsatz

Wildkarpfen auf überfluteter Wiese gefangen

Kärnten
11.08.2023 08:00

Während der schlimmen Unwetter in Unterkärnten wurden prächtige Wildkarpfen in Eberndorf vom Gösselsdorfer See auf ein Feld geschwemmt. Heute startet eine große Rettungsaktion. Die „Krone“ ist vor Ort.

Nicht nur Menschen sind Leidtragende der schweren Unwetter, auch viele Tiere. Zahlreiche Bäche und Seen sind über die Ufer getreten und haben unzählige Fische mitgerissen. In der Gemeinde Eberndorf sitzen derzeit etwa zahlreiche große Wildkarpfen in einem überfluteten Feld fest. „Sie wurden über den Seebach aus dem Gösselsdorfer See geschwemmt“, erklärt Gemeindevorstand Matthias Burtscher.

Prompt wurde ein Rettungsplan aufgestellt, um die Fische fachmännisch zu bergen. „Bei uns sind auch Tiere wichtig, deshalb habe ich sogar mit der Seenforschung vom Land Kärnten telefoniert, um alles abzuklären“, betont Burtscher. Auch die Feuerwehr, Mitarbeiter vom Gemeindeamt sowie betroffene Anrainer fiebern der nicht alltäglichen Rettungsaktion entgegen. Alle wollen helfen.

Zitat Icon

Wir müssen uns mit Seilen sichern, um die Fische zu bergen. Man sinkt hüfttief ein. Heute wird es ernst.

Karl Sakl, Fischerverein Waller Jauntal

Damit die Karpfen die Rettung überleben, müssen auch Experten dabei sein. „Wir vom Fischerverein Waller Jauntal verfügen über einen großen Wassertank, in dem die Fische dann sicher zurück zum Gösselsdorfer See transportiert werden können“, so Aufsichtsfischer Karl Sakl. Die Retter müssen sich aber mit Seilen absichern, denn man versinkt hüfthoch im Feld. Die „Krone“ ist bei der Rettungsaktion dabei.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele