Betrifft salzburg

Ist Schwarz-Blau die Gagen wert?

Salzburg
03.08.2023 06:00

Ein Kommentar von „Salzburg-Krone“-Chefredakteur Claus Pándi.

Kaum hatte FPÖ-Chef Kickl seine Rumpelstilzchenshow wegen der exorbitanten Inflationsanpassung der Politikergehälter abgezogen, gingen Kanzlerpartei samt grüner Begleitkombo schon in die Knie. Jetzt müssen Nehammer und Kogler schauen, wie sie weiterhin mit 24.000 beziehungsweise 21.000 Euro brutto im Monat einigermaßen über die Runden kommen.

Wer Wahlen vor sich hat, hat es nicht einfach.

Da hat es Schwarz-Blau in Salzburg leichter. Haslauer und Svazek haben die Wahlen hinter sich. Und beim eigenen Geld hört sich der Populismus schnell auf. Bis sich die Landesregierung wieder dem Wahlvolk stellen muss, ist alles in Vergessenheit geraten.

Mit etwas gutem Willen kann es als erfreuliches Zeichen gesehen werden, dass Salzburgs politisches Personal nicht jeden billigen Schabernack der Wiener Kollegenschaft mitmacht.

Im konkreten Fall kommt es den Steuerzahler zwar teuer, aber auch nicht mehr darauf an. Gegen das, was in der Pandemie an Unsummen versenkt wurde, sind die Politikergehälter eine vernachlässigbare Größe.

Der Wert einer Demokratie lässt sich ohnehin nicht an den Ausgaben für Parteien und Funktionären messen. Und ob die Leute der Landesregierung ihre hohen Gagen wert sind, lässt sich erst in einigen Jahren sagen. Bis jetzt ist noch recht wenig passiert. Weder Gutes noch Schlechtes.

Das Ausmaß des Schadens oder des Nutzens zeigt sich zudem oft erst, wenn die Verantwortlichen längst nicht mehr im Amt sind.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele