Einsatz in Las Vegas

Polizei beendet stundenlange Geiselnahme in Hotel

Ausland
12.07.2023 09:01

Stundenlang hielt am Dienstag ein Geiselnehmer im berühmten Caesars-Palace-Hotel in Las Vegas eine Frau in seiner Gewalt. Der Täter hatte sich in einem Zimmer im 21. Stock verschanzt und Möbel aus dem Fenster geworfen, wodurch auch andere Gäste des Hotels gefährdet waren.

US-Medien berichteten von einem Streit zwischen den beiden, infolgedessen der Mann die Frau „gewaltsam“ in ein Zimmer gezerrt habe. Nachdem erste Möbelstück aus dem Fenster der Unterkunft flogen und neben dem Pool zerschellten, wurde die Polizei alarmiert.

Nach der ersten Kontaktaufnahme mit dem Geiselnehmer, bei der der Mann behauptet haben soll, dass er im Besitz einer Waffe sei, wurden Spezialkräfte zu Hilfe gerufen. Hotelgäste, die sich zu diesem Zeitpunkt beim Schwimmbecken befanden, mussten sich in Sicherheit begeben. Laut einem Bericht der Online-Ausgabe von „USA Today“, die sich auf Augenzeugenberichte beruft, ergriff das Casears-Palace-Personal aber sonst keine größeren Sicherheitsvorkehrungen während des Einsatzes, der gegen 9.30 Uhr (Ortszeit) begonnen hatte und bis in die Nachmittagsstunden dauerte.

SWAT-Team stürmte Zimmer
Nach erfolglosen Verhandlungen mit dem Geiselnehmer entschied sich die Polizei, das Zimmer zu stürmen. Dann ging alles schnell. Ein SWAT-Team nahm den Verdächtigen fest. Sowohl er als auch seine Geisel blieben laut Polizei unverletzt. Ob der Mann tatsächlich bewaffnet war, ist noch unbekannt. Auch das Tatmotiv bzw. die Beziehung zwischen den beiden Personen ist noch unklar.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele