Magere Ausbeute

Nur 287 Bewerber für 480 Lehrer-Stellen

Oberösterreich
31.05.2023 15:00

An den Schulen in Oberösterreich wird der Mangel an Lehrern immer größer. Für die 480 freien Stellen im Pflichtschulbereich haben sich nur 287 Lehrkräfte beworben. Damit sind derzeit noch mindestens 193 Stellen frei.

An den heimischen Schulen gehen die Lehrer ab. Die Zahl der vakanten Stellen nimmt immer mehr zu, die der Jobsuchenden ab. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die letzte Bewerbungsrunde der Bildungsdirektion Oberösterreich zu einem bescheidenen Erfolg wurde. 480 offene Stellen waren ausgeschrieben – und das nur im Pflichtschulbereich (bis 9. Schulstufe). Der Großteil davon entfiel auf die Volksschule (218 Kräfte gesucht) und auf die Mittelschule (236 Stellen). Aber auch in den Polytechnischen Schulen (9) und in den Sonderschulen (17) gibt es Bedarf an Lehrpersonal.

193 Stellen verwaist
Am Montag endete die Bewerbungsfrist, und die Zahlen der Bewerbungen waren dann doch ernüchternd. 287 Lehrkräfte haben sich beworben. Damit fehlen ab dem kommenden Schuljahr also 193 Lehrer. In der Bildungsdirektion hofft man derzeit aber noch auf eine Entschärfung. Im Juni folgt eine weitere Ausschreibung. Zudem könnten Lehrkräfte, die derzeit noch die Stunden reduziert haben, wieder voll arbeiten, auch das würde das Problem in vielen Bereichen etwas entschärfen.

Höhere Schulen folgen noch
Allerdings könnte schon bald die nächste Hiobsbotschaft auf die Bildungsdirektion zukommen. Denn von 15. bis 19. Juni werden die Stellen für den Höheren Schulbereich (also die sogenannte Oberstufe) ausgeschrieben - und auch hier ist das „Angebot“ groß.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele