In eigener Wohnung

E-Scooter explodiert: Zahlt die Versicherung?

Salzburg
17.05.2023 12:00

Der Akku seines Elektrorollers brannte, beschädigte die Wohnung von Feda Ahmadi schwer. Er darf jetzt auf finanzielle Hilfe hoffen. Doch es gibt ein deutliches „Aber“. . .  

Das Zuhause von Feda Hussein Ahmadi ist auch drei Tage nach dem Unglück unbewohnbar. Immer noch riecht es stark nach Rauch, die Wände sind voller Brandflecken. Wie berichtet, ging am frühen Montagmorgen in der Wohnung des 37-Jährigen ein Elektroroller in Flammen auf. Ahmadi hatte den Akku des Gefährts erst kurz zuvor zum Aufladen an die Steckdose gesteckt – nur wenige Meter von seinem Bett entfernt. „Ich hätte tot sein können“, ist er geschockt.

Experten raten dazu, E-Roller nie in den eigenen vier Wänden aufzuladen. Hat Ahmadi damit kein Anrecht darauf, dass er seinen Schaden ersetzt bekommt? „Nein“, heißt es dazu seitens der Fachgruppe der Salzburger Versicherungsmakler. Denn: Explosions- und Brandschäden sind in der Feuerversicherung im Rahmen der Haushalts- und Eigenheimversicherung gedeckt. Zu klären sei jedoch, ob im Fall von Feda Hussein Ahmadi ein „groß fahrlässiges Verhalten“ vorliege. Dies könnte ein Ausschlussgrund für eine Auszahlung seitens der Versicherung darstellen.

(Bild: Tröster Andreas)

Gut möglich, dass Ahmadi seinen defekten Roller ersetzt bekommt. „Das will ich aber gar nicht. Ich bin immer noch entsetzt, was mir passiert ist“, sagt er.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele