02.05.2005 11:14 |

Eishockey-WM

Peinlich: Deutschland verliert gegen Kasachstan

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat am Sonntagabend ihr Einstands-Match bei der WM in Wien mit 1:2 gegen Kasachstan verloren. Nach der bitteren Niederlage droht nun der Gang in die Abstiegsrunde. Im zweiten Spiel des Abends setzte sich Schweden 2:3 gegen die Ukraine durch. Bereits am Nachmittag haben Mitfavorit Tschechien (3:1 gegen die Schweiz) und die USA (7:1 über Slowenien) ihre Auftaktspiele gewonnen.

GRUPPE D - Wien
Deutschland - Kasachstan 1:2 (0:2, 1:0, 0:0)
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sich bei der Weltmeisterschaft in Wien einen Fehlstart geleistet. Das Team von Greg Poss verlor am Sonntagabend sein erstes Vorrundenspiel gegen Kasachstan mit 1:2 und muss nun bereits um den Aufstieg bangen.

Dimitri Upper (2.) und Jewgeni Koreschkow (18.) brachten die Deutschen mit ihren Gegentoren frühzeitig aus dem Konzept. Tomas Martinec (40.) konnte nur noch verkürzen. Nächster Gegner ist am Dienstag Ex-Weltmeister Tschechien. Die Schweizer sind am Donnerstag letzter deutscher Vorrunden-Kontrahent. Die besten drei Mannschaften erreichen die Zwischenrunde, die vier Gruppenletzten ermitteln zwei Absteiger.

Schweiz - Tschechien 1:3  (1:2, 0:0, 0:1)
Vaclav Prospal (5.) und Superstar Jaromir Jagr (8.) brachten im Nachmittagsspiel die anfangs hoch überlegenen Tschechen in Führung, ehe Severin Blindenbacher (12.) verkürzen konnte. Alle drei Tore fielen in Überzahl.

Danach kamen die Schweizer besser in die Partie und besaßen mehrere gute Chancen zum Ausgleich, während die Tschechen ihren Schwung verloren und nicht mehr so zwingend agierten wie zu Beginn. Erst Frantisek Kaberle (46.) erlöste den Favoriten mit einem weiteren Treffer in Überzahl.

GRUPPE C - Innsbruck
Ukraine - Schweden 2:3 (0:2 2:0 0:1)
Obwohl Schweden schon nach neun Minuten mit 2:0 (Kahnberg in der sechsten bzw. Jonsson in der zehnten Minute) in Führung lag, hatten die Skandinavier alle Hände voll zu tun, um am Ende doch noch drei Punkte einzufahren.

Die Ukrainer kämpften sich im zweiten Drittel durch Tore von Sawenko und Klimentjew zurück ins Match. Die Entscheidung zugunsten der Schweden fliel neun Minuten vor Schluss, als Alfredsson unhaltbar ins reuzeck traf.

GRUPPE B - Innsbruck
USA - Slowenien 7:0 (3:0, 2:0, 2:0)
Den Amerikanern gelang am Nachmittag ein überlegenes 7:0 (3:0, 2:0, 2:0) gegen den überforderten Aufsteiger Slowenien. Mike Knuble brachte den WM-Dritten des Vorjahres schon nach 31 Sekunden in Führung.

Die weiteren Tore schossen Adam Hall (17.), Mark Parrish (19.), erneut Knuble (26.), Jeff Halpern (28.), der Nürnberger Yan Stastny (52.) mit schönem Solo bei US-Unterzahl und Brian Gionta (59.).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten