Hilfe für die Ärmsten

Trotz Schuldenberg: Bäcker mit großem Herz

Oberösterreich
20.04.2023 10:00

Große Schwierigkeiten, aber auch ein großes Herz! Über das Unternehmen von Helmut Gragger wurde am 30. Dezember des Vorjahres in Wien ein Sanierungsverfahren eröffnet, in dem mittlerweile 114 Gläubiger Geld fordern. Trotz dieser Probleme und der damit verbundenen Ungewissheit lässt sich der Bäcker nicht davon abhalten, sich weiter sozial zu engagieren und den Ärmsten zu helfen.

Mit seiner Holzofenbäckerei schlitterte Helmut Gragger Ende 2022 in die Insolvenz. Forderungen von Gläubigern in Höhe von 1,38 Millionen Euro wurden mittlerweile vom Gericht anerkannt. Die Abstimmung über den Sanierungsplan der Gragger & Cie GmbH wurde am Mittwoch verschoben, erst am 12. Mai wird klar sein, ob das Unternehmen des Sarleinsbachers das Ruder herumreißen konnte.

Berufsausbildung für Roma-Kinder
Bemerkenswert: Unbeeindruckt vom Schuldenberg und von der damit verbundenen Ungewissheit setzt Gragger sein soziales Engagement fort - und hilft Menschen in benachteiligten Regionen. In der albanischen Hauptstadt Tirana erfolgte zuletzt der Startschuss für eine Bäckerei, die mit der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, der Caritas und Wolfgang Scheidl ermöglicht wurde. Roma-Kinder erhalten dort eine Berufsausbildung.

„Ich bin mega stolz, wir haben viel bewegt“, freut sich Gragger, der mit seinen Partnern in den letzten Jahren schon sechs Bäckerein in fünf verschiedenen Ländern aufgebaut hat. Für eine Ausbildungsbäckerei am Campus der Godfrey-Okoye-Universität in Enugu/Nigeria suchte Gragger zuletzt einen abenteuerlustigen und motivierten Bäckermeister.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele