Do, 20. September 2018

Aus in Kuala Lumpur

30.09.2011 13:00

Jürgen Melzer verpasst Einzug ins Einzel-Halbfinale

Jürgen Melzer hat in Kuala Lumpur den Einzug in sein zweites Semifinale des Tennis-Jahres verpasst. Der 30-jährige Niederösterreicher unterlag bei dem 850.000-Dollar-Hartplatzturnier am Freitag in der Runde der letzten Acht dem Zyprioten Marcos Baghdatis mit 3:6, 6:7(3). Melzer wartet damit schon seit Mitte Juli (Hamburg) auf zwei Siege in Folge. In Malaysia hatte der ÖTV-Daviscupper als Nummer vier der Setzliste zum Auftakt ein Freilos gehabt.

Zwei Tage nach dem überzeugenden Erfolg über den Qualifikanten Rik de Voest (Südafrika) zog Melzer im zweiten Duell mit Baghdatis erstmals den Kürzeren. Der 26-Jährige, der in der Weltrangliste als 60. um 39 Plätze hinter Melzer liegt, gab sich im ersten Satz bei eigenem Aufschlag keine Blöße (88 Prozent der Punkte bei 1. Service) und nahm dem Halbfinalisten von Monte Carlo zum 4:2 das Service ab.

Im zweiten Set ging es ohne Break in die Entscheidung, in der Baghdatis mit 7:3 triumphierte. Melzers Hoffnungen ruhen damit in Kuala Lumpur nur noch auf dem Doppel, in dem er mit dem Deutschen Philipp Petzschner am Samstag das Halbfinale bestreitet.

Schweres Auftaktlos in Peking
Melzer, der am Samstag an der Seite von Philipp Petzschner nach einem 6:7 und 4:6 gegen die tschechisch-slowakische Paarung Frantisek Cermak/Filip Polasek den Einzug ins Doppelfinale verpasste, kann sich bereits auf einen schweren Auftaktgegner bei seinem nächsten Einzeleinsatz einstellen. Österreichs Nummer 1 verpasste knapp eine Setzung für die mit 2,1 Millionen Dollar dotierten China Open in Peking und zog prompt den als Nummer 3 gesetzten Tschechen Tomas Berdych als Auftaktgegner.

Melzer hat gegen den Weltranglisten-Zehnten immerhin eine 2:1-Bilanz, allerdings liegt das bisher letzte Aufeinandertreffen schon über viereinhalb Jahre zurück (Sydney 2007). Wie in Kuala Lumpur spielt der 30-jährige Niederösterreicher auch in Peking erstmals auf der Tour, allerdings hat er mit dem Olympia-Viertelfinale 2008 gute Erinnerungen an die Millionen-Metropole.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Europa-League-TICKER
LIVE: Glück für Rapid! Abpraller-Tor zählt nicht
Fußball National
Europa-League-TICKER
Was schafft Salzburg im „Dosen-Duell“ bei Leipzig?
Fußball National
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International
Einsatz fraglich
West-Ham-Coach zittert um Marko Arnautovic
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.