Frauen-Fußball

Österreich feiert irren 3:2-Testsieg gegen Belgien

Fußball International
07.04.2023 22:51

Ein Last-Minute-Tor von Laura Wienroither hat Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam im Testspiel gegen Belgien ein Happy-End beschert! 

Die ÖFB-Auswahl von Teamchefin Irene Fuhrmann gewann am Karfreitag in Wiener Neustadt gegen den EM-Viertelfinalisten nach 0:2-Rückstand aufgrund einer furiosen Schlussphase noch verdient mit 3:2 (0:0). Wienroither traf in der 95. Minute, zuvor waren Sarah Puntigam (78.) sowie Celina Degen (84.) mit einem traumhaften Weitschuss erfolgreich geweseb. Die „Red Flames“ aus Belgien, die im Rahmen der Vorbereitung auf die Nations League im Herbst zu Gast waren, gingen kurz nach der Pause mit einem Doppelschlag durch Sarah Wijnants (47.) und Jassina Blom (51.) in Führung. Die ÖFB-Elf aber schaffte den Turnaround und siegte wie schon im Vorjahr bei der EM-Generalprobe gegen Belgien (1:0).

„Wir haben das Spiel total im Griff gehabt und Belgien fast ‚hergespielt‘. Dann haben wir das Heft unnötig aus der Hand gegeben“, analysierte Fuhrmann im ORF: „Aber es ist umso schöner, gesehen zu haben, dass wir trotz der vielen Wechsel stabil geblieben sind und an den Umschwung geglaubt haben. Es tut gut, weil es dem Team Glauben gibt für die Zukunft.“

Kalte Dusche gleich nach der Pause
Die Fuhrmann-Elf, unter anderem noch ohne Julia Hickelsberger-Füller und Maria Plattner, startete mit deutlich mehr Spielanteilen in das Duell. Die größten Chancen auf die Führung fanden Marie-Therese Höbinger, deren Schuss zu zentral ausfiel (39.), sowie Nicole Billa vor. Die Stürmerin traf freistehend vom Elfmeter-Punkt nur die Stange (41.). Nicht einmal 100 Sekunden nach Wiederanpfiff jubelten die Gäste, die zur Pause eingewechselte Wijnants war mit einem Schuss aus spitzem Winkel erfolgreich. Torfrau Isabella Kresche, die die aus privaten Gründen abwesende Manuela Zinsberger ersetzte, sah dabei unglücklich aus. Kurz darauf senkte sich eine Flanke von Blom über Kresche hinweg perfekt ins lange Eck.

Die ÖFB-Auswahl, derzeit Weltranglisten-18. und damit einen Platz besser als Belgien, fand in der Folge gegen deutlich verbesserte Belgierinnen kaum Antworten. In der Schlussphase zeigten die ÖFB-Frauen aber wieder ein anderes Gesicht. Rekordnationalspielerin Puntigam traf nach einem Eckball mit einem abgefälschten Schuss, Degen versenkte den Ball aus der Distanz und Wienroither jubelte in der Nachspielzeit über den Siegtreffer. Vor der Nations League warten am 11. April (19.15 Uhr) im Rahmen des zweiten ÖFB-Lehrgangs noch ein Test gegen Tschechien sowie ein weiterer während des Trainingscamps im Juli.

Das Ergebnis:
Österreich - Belgien 3:2 (0:0)
Wiener Neustadt, SR Ghisletta (SUI)

Tore: Puntigam (78.), Degen (84.), Wienroither (95.) bzw. Wijnants (47.), Blom (51.)

Österreich: Kresche - Wienroither, Wenninger (46. Degen), Georgieva, Hanshaw - Feiersinger (46. Schasching), Zadrazil, Höbinger (65. Puntigam) - Dunst (72. Kolb), Billa (65. Pinther), Naschenweng (83. Campbell)
Belgien: Evrard - Cayman, De Caigny, Vanhaevermaet (89. Petry), Deloose - Detruyer (62. Delacauw), Missipo, Biesmans - Dhont (92. Janssens), Blom (89. Colson), Eurlings (46. Wijnants)

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele