Trotz Oscar:

Ke Huy Quan hat noch immer große Zukunftsängste

Society International
16.03.2023 17:00

Es war wohl eine der berührendsten Szenen der Oscar-Nacht, als „Indiana Jones“ Harrison Ford am Ende der Show seinen „Shorty“ richtig heftig drückte. Der „Shorty“ von einst ist jetzt Oscarpreisträger, trotzdem hat Ke Huy Quan noch immer große Zukunftsängste.

 „Obwohl ich gerade einen Oscar gewonnen habe, habe ich immer noch große Angst vor dem, was morgen kommt“, sagte der 51-Jährige, der für seine Rolle in „Everything Everywhere All at Once“ als bester Nebendarsteller ausgezeichnet worden war, dem Branchenmagazin „Variety“.

„Alles ist noch so frisch in meinem Kopf und deshalb habe ich immer noch große Angst vor der Zukunft.“

Ke Huy Quan mit seinem Oscar bei der „Vanity Fair“ im Wallis Annenberg Center for the Performing Arts (Bild: APA/Photo by Michael TRAN/AFP)
Ke Huy Quan mit seinem Oscar bei der „Vanity Fair“ im Wallis Annenberg Center for the Performing Arts

„Shorty“ bekam keine Rollen mehr
Quan war schon als Kind Schauspieler und spielte in dem Spielberg-Film „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ den „Shorty“. Auch im Film „Die Goonies“ wirkte er mit.

Danach kämpfte der gebürtige Vietnamese jedoch mehrere Jahrzehnte lang vergeblich um weitere Rollen.

Oscar-Abräumer
Nach seinem Oscar-Gewinn habe er sich mit seinem Agenten unterhalten, sagte Quan. „Ich sagte: ,Ich mache mir solche Sorgen, dass das nur eine einmalige Sache ist. Ich habe das schon einmal erlebt und habe große Angst, dass sich die Geschichte wiederholt.‘“

Quan spielt in „Everything Everywhere All at Once“ den frustrierten Ehemann einer gestressten Waschsalonbesitzerin. Der Film, der Elemente aus Science-Fiction, Fantasy, Martial Arts, Slapstick-Komödie und Familien-Drama kombiniert, wurde bei dieses Jahr zum Oscar-Abräumer.

Ke Huy Quan ist zutiefst gerührt über seinen Oscar. (Bild: APA / Photo by Patrick T. Fallon / AFP)
Ke Huy Quan ist zutiefst gerührt über seinen Oscar.

Neben Quan gewann auch Jamie Lee Curtis die Trophäe für die beste Nebenrolle, Michelle Yeoh wurde als erste Asiatin überhaupt zur besten Hauptdarstellerin gekürt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele