Opfer schwer verletzt

Eifersucht! Nebenbuhler Messer in Rücken gerammt

Oberösterreich
08.03.2023 20:41

Aus Eifersucht soll ein Tschetschene in Haid einem Landsmann ein Klappmesser in den Rücken gerammt haben. Der Täter sitzt im Häfen, das Opfer liegt im Spital.

Am Mittwoch um 9 Uhr fuhr ein 31-jähriger Tschetschene aus Linz mit einem Taxi nach Haid zum dortigen späteren Opfer, einem 42-jährigen Landsmann aus Linz, und verletzte diesen absichtlich schwer, indem er ihm während eines Streites mit einem Klappmesser in den Rücken stach. Weiters fügte er ihm vermutlich ebenfalls durch einen Schlag mit dem Klappmesser eine Kopfverletzung zu.

Mit Notarzt ins Spital
Das Opfer wurde anschließend mit dem Notarzt und der Rettung in ein Krankenhaus nach Linz verbracht. Aufgrund des Verletzungszustandes des Opfers konnte bislang noch keine Einvernahme durchgeführt werden. Der 31-Jährige, sowie ein möglicher 45-jähriger Mittäter aus Linz, konnten bei einer Sofortfahndung mehrerer Polizeistreifen in Linz durch Kräfte der SIG (Schnelle Interventionsgruppe) festgenommen werden.

Mittäter brachte Messerstecher nach Hause
Dem zweiten Beschuldigten wird die Mittäterschaft vorgeworfen, da er den 31-Jährigen vom Tatort abholte und nach Hause brachte. Das Motiv der Tat sei Eifersucht gegenüber dem Geschädigten gewesen. Der Verbleib der Tatwaffe konnte bislang nicht geklärt werden.

Verdächtiger in Haft
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 31-Jährige in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Der 45-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele