Aufruhr im Spital

Prügelei in Asylheim endete mit Polizeieinsatz

Niederösterreich
09.03.2023 06:02

Mit reichlich Alkohol intus lieferte sich ein 28-jähriger Somalier zunächst eine Schlägerei. Dann sorgte er für Aufsehen in der Kremser Innenstadt - und einen Polizeieinsatz im Spital!

Kurz nach 21.30 Uhr wählte vor wenigen Tagen ein Asylwerber den Notruf. In einer Unterkunft in Krems hätten sich zwei Männer in die Haare bekommen. Nach einigen bösen Worten sollen auch die Fäuste geflogen sein. Als Auslöser des handfesten Streits wurde ein 28-jähriger Somalier genannt, der zuvor reichlich Alkohol getankt haben dürfte. Mit einigen Schürfwunden im Gesicht marschierte dieser nach der gewaltsamen Auseinandersetzung in die Kremser Altstadt. Um vermutlich Mitleid zu erregen, legte er sich quer in die Fußgängerzone.

Polizei musste einschreiten
Eine Passantin erbarmte sich schließlich – reagierte aber offenbar nicht so, wie es der 28-Jährige gerne gehabt hätte. Sie hatte nämlich ob der sichtbaren Wunden die Rettung alarmiert. Es war aber einige Überredungskunst nötig, bevor der Mann ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Doch dort zeigte er sich alles andere als kooperativ. Zwar wurde er nicht handgreiflich, ein Einschreiten der Polizei war aber dennoch erforderlich, heißt es. Neben mehreren Anzeigen wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Der Somalier soll nun in eine andere Unterkunft.

Streit zwischen Pärchen eskalierte
Mit einem Betretungsverbot endete auch ein Beziehungsstreit in Furth bei Göttweig. Nach einem Streit beim Fortgehen soll ein 24-Jähriger seiner Freundin (22) einen Kopfstoß verpasst haben, wodurch die junge Frau gegen eine Hausmauer stürzte. Anfangs meinte sie gegenüber der Polizei noch, sie sei ohne Fremdverschulden gefallen, erst später packte sie aus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele