25.01.2023 09:52 |

Zusätzliche Entlastung

Strompreisbremse: Mehr Geld für größere Haushalte

Nach fünf Jahren renovierungsbedingter Pause ist der Plenarsaal des Nationalrats am Mittwoch wieder zu parlamentarischem Leben erweckt worden. In der von der SPÖ einberufenen Sondersitzung steht vor allem der Kampf gegen die Teuerung im Mittelpunkt. Vor dem Dringlichen Antrag der Roten wurde noch schnell ein Gesetz beschlossen, nämlich die Ausweitung der Strompreisbremse für Haushalte mit mehr als drei Personen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Pro weiterem Kopf werde man jährlich weitere 105 Euro von der Stromrechnung abziehen, teilte das Finanzministerium mit. Debattiert und beschlossen wird das Vorhaben zu Sitzungsbeginn ab 10 Uhr.

Kostenerstattung soll automatisch erfolgen
Funktionieren soll der Abzug großteils automatisch, und zwar bei der nächsten Jahresabrechnung, meint man im Ministerium. Insgesamt gebe es circa 700.000 Adressen, bei denen mehr als drei Personen hauptwohnsitzgemeldet sind. Mehr als die Hälfte davon könnten automatisch erfasst werden und bekommen somit den Ergänzungszuschuss ohne Antrag.

Für jene Adressen, wo das nicht möglich ist oder wo mehr als ein Zählpunkt mit Entnahme besteht, soll ein Antragsmodell folgen. Die antragspflichtigen Personen sollen informiert werden, dass sie einen Antrag stellen müssen.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?