Di, 21. August 2018

Abschied mit Knall

04.04.2005 12:31

Asche von Verstorbenen als Feuerwerk

Der Brite Ronald Cook führte ein ruhiges und beschauliches Leben, aber sein letzter Gang erfolgte mit einem Riesen-Knall: Die Witwe des 83-jährig Verstorbenen ließ die Asche ihres Mannes mit Feuerwerken in die Luft schießen.

Erst seit kurzem bietet die englische Firma „Heaven Above“ die Möglichkeit, an ein „Feuerwerk-Begräbnis“ durchzuführen. Als die Witwe davon hörte, rief sie ihre drei Söhne an und erzählte es ihnen: „Machen wir es, das wird ein Fest!“ unterstützten die Kinder ihre Idee. Schließlich wurde die Asche ihres Mannes in 18 Raketen gefüllt und in Form eines farbenprächtigen Feuerwerks in den Himmel geschickt.  Rund 2100 Euro kostete das Begräbnis der etwas anderen Art.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.