Stau im Frühverkehr

Blockade: Erneut klebrige Aktivisten in Innsbruck

Tirol
19.12.2022 08:18

Sie haben es schon wieder getan: Montagfrüh blockierten Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ eine viel befahrene Straße in Innsbruck. Nachdem vorige Woche der Südring dran war, wurde dieses Mal an der Haller Straße demonstriert.

Die Klimaaktivisten blockierten gegen 8 Uhr die Haller Straße im Kreuzungsbereich mit der Anton-Rauch-Straße. Die Polizei war rasch vor Ort. Wie ein Sprecher gegenüber der „Krone“ schilderte, wurde die Fahrbahn in der Folge geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Innsbrucker Frühverkehr kam es in diesem Bereich zu entsprechenden Behinderungen. 

Montagfrüh wurde die Haller Straße in Innsbruck blockiert. (Bild: Andreas Fischer)
Montagfrüh wurde die Haller Straße in Innsbruck blockiert.

In Vorwoche Südring blockiert
Es ist nicht das erste Mal, dass in Innsbruck Klimaaktivisten auf diese Art und Weise ihren Unmut zum Ausdruck bringen. Erst in der Vorwoche war der Südring blockiert worden. Erhebliche Staus waren die Folge.

Fünf Personen - drei Österreicher und zwei Deutsche - waren an den Händen zusammengeklebt und mussten von der Polizei auf den Gehsteig getragen werden. Sie wurden angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele