Stärke von 2,2

Erdbeben riss Tiroler im Lechtal aus dem Schlaf

Tirol
15.12.2022 07:30

Aus dem Schlaf gerissen wurden einige Tirolerinnen und Tiroler in der Nacht auf Donnerstag im Lechtal. Grund dafür war ein Erdbeben der Stärke 2,2. Irgendwelche Schäden hatte das Zittern nicht zur Folge.

Das Epizentrum lag in der Gemeinde Bach (Bezirk Reutte). Um kurz vor 3.30 Uhr wurden die Bewohner dort aus dem Schlaf gerissen. „Die Erdstöße erreichten eine Magnitude von 2,2“, heißt es vom Österreichischen Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Die Stöße „wurden von einigen Personen als deutliches Zittern und Grollen wahrgenommen“. Meldungen über Schäden an Gebäuden lagen vorerst keine vor. Diese seien bei einem Beben dieser Stärke auch nicht zu erwarten, hieß es.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele