„Harter Austausch“

DFB-Krise: Bobic will bis Weihnachten Konsequenzen

WM 2022
05.12.2022 10:32

DFB-Vorstand Fredi Bobic hat schnelle Ergebnisse bei der Aufarbeitung des WM-Debakels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft angemahnt. „Es muss bis Weihnachten klar sein, was Sache ist. Danach würde es sich zu lange ziehen“, sagte der Geschäftsführer von Hertha BSC auf MagentaTV. Mitte dieser Woche soll es ein Treffen von DFB-Verantwortlichen mit DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke geben, bei dem das Gruppenphasen-Aus in Katar analysiert werden soll.

Neben Verbandschef Bernd Neuendorf sollen auch der deutsche Teamchef Hansi Flick und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff teilnehmen. Bobic wünscht sich „einen harten, klaren und offenen Austausch“. Der Ex-Nationalspieler erwartet, dass nach den ersten Gesprächen auch ein größerer Kreis in die Debatte um Konsequenzen eingebunden wird.

Die Kritik aus der Szene richtet sich vor allem gegen den seit 18 Jahren amtierenden Bierhoff. „Wenn man über personelle Konsequenzen spricht, muss man auch die Führungsebene ins Auge fassen. Das muss man klar ansprechen, trotz der Verdienste in der Vergangenheit“, sagte Union Berlins Sport-Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

Der frühere DFB-Präsident Reinhard Grindel glaubt unterdessen nicht an eine Ablöse von Flick, der seine Tätigkeit erst im vergangenen Jahr angetreten hat. Das wäre gegen die Usancen beim Deutschen Fußball-Bund. „Für mich ist klar, dass Hansi Flick nach so kurzer Zeit nicht entlassen wird, da muss man ihm längerfristig eine Chance geben“, sagte der 61-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele