Wettbewerb läuft!

Rapperin Nora Mazu: „Gewalt ist lächerlich“

Rap not rape
04.11.2022 08:02

Der Wettbewerb „Rap! Not Rape“ geht in die nächste Runde. Stargast bei der diesjährigen Preisverleihung: die Rapperin Nora Mazu. „Sei du selbst und mach, was du willst!“, rät sie jungen Rapperinnen und Rappern. Bis 15. November können Wortakrobaten und musikalische Talente noch Beiträge einreichen!

Kreativ statt brutal sein – so lautet die Formel für einen gelungenen Rap-Song, wenn es nach Nora Mazu geht. „Ich habe nie verstanden, wieso man in der Sprache Gewalt verwenden muss. Das ist lächerlich!“ Seit den 90er-Jahren ist die Wienerin in der Szene aktiv. „Für mich war wichtig, mich immer wieder mit anderen Frauen zusammenzuschließen, die sich gegenseitig stärken.“

Den Wettbewerb „Rap! Not Rape“ der steirischen Frauenhäuser begleitet Nora Mazu seit Beginn. Dieses Jahr tritt sie bei der Verleihung der Steirischen Preise gegen Gewalt auf - am 28. November in der Grazer Stadthalle. Ihr Tipp für junge Rapper: „Sei du selbst und mach, was du willst!“

Jetzt beim Wettbewerb mitmachen!
Blut geleckt? Noch bis inklusive 15. November können Wortakrobaten und musikalische Talente den besten gewaltfreien Rap-Song schreiben, vertonen, aufnehmen und auf krone.at/rapnotrape einreichen! In den drei Kategorien „Classmates“ (12-14 Jahre), „Young Rappers“ (14-18) und „Too Old for School“ kürt eine Jury jeweils den besten Beitrag.

Es warten tolle Trophäen, gestaltet von Künstler Tom Lohner, und professionelle Studio-Aufnahmen. Eine weitere Aufnahme wartet auf den Sieger des Publikums-Votings.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele