Songs gegen Gewalt

„Rap! Not Rape.“: Wettbewerb geht in nächste Runde

Steiermark
24.09.2022 07:00

Der Wettbewerb „Rap! Not Rape.“ der steirischen Frauenhäuser und der „Krone“ geht in die zweite Runde: Wer hat diesmal den besten gewaltfreien Song 2022? Tolle Preise warten!

Rap ohne Gewalt und ohne Sexismus – dass das geht, haben bei der ersten Ausgabe von „Rap! Not Rape.“ viele junge Teilnehmer gezeigt. 38 Beiträge wurden in drei Kategorien eingereicht. Die großen Gewinnerinnen kamen aus der Musikschule Trofaiach. Ihr Hit „Girls Are So Much Stronger“ überzeugte die Jury und gewann das Publikumsvoting. Die Belohnung: Der „Steirische Preis gegen Gewalt“, gestaltet von Künstler Tom Lohner, und eine professionelle Studio-Aufnahme.

„Nun geht der Wettbewerb in die zweite Runde. „Gewalt ist ein schweres Thema, aber mit ‘Rap! Not Rape.‘ wollen wir es leicht zugänglich machen“, erklärt Michaela Gosch, Geschäftsführerin der Frauenhäuser und Initiatorin. „Weil Sexismus in Rap-Texten absolut nichts verloren hat!“

Zweite Runde startet jetzt
Ab 26. September 2022 haben kreative Köpfe wieder Beiträge einreichen – einfach Rap texten, Beat komponieren und Song aufnehmen. Das Video wird dann auf dem jeweils eigenen YouTube-Account hochgeladen (Link nicht listen!). Dann einfach das Online-Formular auf www.krone.at/rapnotrape ausfüllen und den Link reinkopieren. Fertig! Einreichschluss ist der 31. Mai 2023.

Neu: Workshops helfen beim Texten und Reimen
Neu in diesem Jahr: Gemeinsam mit der Fachstelle für Burschenarbeit bietet das Frauenhaus ab 26. September einstündige Coachings für Schulklassen an, in denen gemeinsam der Rapsong geschrieben wird.

Infos und Buchung: workshop@frauenhaeuser.at oder 0664 88333039.

Ebenso angeboten werden Gewaltpräventions-Workshops ab der 4. Klasse Volksschule.

Tolle Preise warten
Auch dieses Mal wählt die Jury jeweils die Gewinner der Kategorien. Diese sind: Classmates (3./4. Klassen Unterstufe/Mittelschule, 12 bis 14 Jahre), Young Rappers (14 bis 18 Jahre, Solo, Team oder Klasse), Too Old For School (19 und älter, Solo oder Team). Es winken der Steirische Preis gegen Gewalt, gestaltet von Tom Lohner und gestiftet von der „Krone“, und eine professionelle Produktion.

Im Publikumsvoting winkt noch eine weitere Studioproduktion. Am 28. November findet die große Preisverleihung in der Grazer Stadthalle statt. Viel Glück!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele