Hofburg-Wahl

Walter Rosenkranz als blauer Spätzünder

Politik
02.08.2022 06:00

Nach zwei Wochen Urlaub geht Walter Rosenkranz langsam den Hofburg-Wahlkampf an. Er absolviert seinen ersten Auftritt beim Villacher Kirtag.

Der Volksanwalt geht es offenbar gerne gemütlich an. Nach zwei Wochen Urlaub startet der FPÖ-Hofburg-Kandidat nun auch in den Wahlkampf. Während Bundespräsident Alexander Van der Bellen emsig Spenden und Unterstützer sammelt, wird bei den Blauen gerade an der Wahlkampftour für September gebastelt.

Spenden will Rosenkranz ohnehin keine sammeln. Das Wahlkampfbudget wird rund drei Millionen Euro betragen und von der Partei bereitgestellt. Van der Bellen hat bereits eine Million Euro auf seinem Wahlkampfkonto - Ziel ist es, 1,5 Millionen Euro zu knacken.

Am Donnerstag geht es los
Erst am Donnerstag wird sich Rosenkranz am Villacher Kirtag ins Getümmel werfen, um erstmals Wahlkampf-Feeling zu schnuppern. Am Wochenende stehen dann zwei Auftritte in Oberösterreich auf dem Programm. Das Formular für die Unterstützungserklärungen sei schon online abrufbar.

Der leise, fast zaghafte Einstieg in den Wahlkampf verwundert Politik-Insider, denn Rosenkranz habe großen Nachholbedarf in puncto Bekanntheitswerte. „Es ist ein sehr gemächlicher Auftakt. Offenbar ist sich die FPÖ sehr sicher, dass Rosenkranz in Richtung ÖVP-Wähler strahlen kann“, so Politikexperte Thomas Hofer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele