Im Forsteinsatz

Spürhund „Cupper“ erschnüffelt die Borkenkäfer

Niederösterreich
31.07.2022 16:00

Auf Forsthund „Cupper“ ist Verlass! Denn er erschnüffelt die kleinen Waldschädlinge, noch bevor sie Bäume killen können. 

Mein vierbeiniger Helfer ist nur einer von wenigen Hunden, die den Borkenkäfer erschnüffeln können, noch bevor er sichtbare Spuren hinterlassen hat oder Wind und Regen diese beseitigt haben. Seine feine Nase stöbert sogar beide Spezies – den Buchdrucker und den Kupferstecher auf“, lobt Bundesforste-Waldhüter Wolfgang Riener seinen „Cupper“. Gemeinsam durchstreifen Hund und Herrl in diesen Tagen als „Fichtenretter“ den Wienerwald, aber auch den hohen Norden des weiten Landes.

(Bild: Gabriele Moser)
(Bild: Gabriele Moser)

Gezieltes Schlägern ist möglich
Dabei erweist sich „Cupper“ als wahres Naturtalent. Denn wann immer der speziell und langwierig ausgebildete Vierbeiner einen der kleinen Schädlinge riecht, gibt er seinem Förster ein Zeichen, indem er sich direkt vor den befallenen Baum setzt und kräftig bellend den Kopf hebt. „Diese Fichte können wir gezielt schlägern und großflächigen Borkenkäfer-Befall verhindern. So gewinnen wir wertvolle Zeit“, versichert der erfahrene Förster. Auf seinen zwölfjährigen „Cupper“ ist dabei immer Verlass.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele