Di, 25. September 2018

Vehikel entwendet

03.08.2011 12:23

Spritztouren mit Heeres-Pinzgauer und Straßenwalze

Spritztouren mit eher ungewöhnlichen Fahrzeugen zu unternehmen, scheint derzeit beliebt zu sein: Für eine 30 Kilometer lange Fahrt kreuz und quer durch die Klagenfurter Innenstadt stahl ein noch Unbekannter in der Nacht auf Sonntag einen Heeres-Pinzgauer. In Osttirol unternahmen am Dienstag zwei Jugendliche auf einem Dammweg gar mit einer Straßenwalze eine kleine Ausfahrt.

150 junge Männer aus ganz Österreich, die an der Militärakademie in Wiener Neustadt zu Berufssoldaten ausgebildet werden, üben derzeit in Kärnten. "An den Wochenenden werden sie in Heeresfahrzeugen von der Khevenhüllerkaserne zum Schwimmen, in Museen oder auch in die Stadt gebracht", weiß Presseoffizier Helmut Sadnikar. Samstag um 4 Uhr früh sollte eine Gruppe von einem Lokal am Pfarrplatz abgeholt werden.

Freiwilliger Alkotest: 0,0 Promille
Der Fahrer stellte den Pinzgauer versperrt ab – doch nur fünf Minuten später war das Fahrzeug weg. "Der Soldat erstattete Anzeige und ließ freiwillig einen Alkotest vornehmen: 0,0 Promille", so Sadnikar.

Der Pinzgauer tauchte erst zwölf Stunden später auf: Der Dieb hatte ihn unbeschädigt an der Ecke Lerchenfeldstraße/Herbertstraße abgestellt – nach einer 30 Kilometer langen Spritztour. Ermittlungen laufen.

Spritztour mit gestohlener Straßenwalze
Eine weitere Spritztour - in diesem Fall allerdings mit einer Straßenwalze - unternahmen zwei 14-jährige Burschen am Dienstag in Osttirol. Nach Angaben der Polizei fuhren die beiden mit dem zuvor entwendeten Arbeitsgerät auf einem Dammweg neben der Isel in Huben im Bezirk Lienz. Als sie der Besitzer eines Wohnhauses beobachtete, ließen die beiden die Straßenwalze stehen und nahmen Reißaus.

Die 14-Jährigen flüchteten in ein angrenzendes Waldgebiet. Rund eine halbe Stunde später, gegen 18.30 Uhr, wurden die Jugendlichen schließlich von der Polizei entdeckt. Sie wurden wegen unbefugter Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeuges angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.