12.07.2022 11:00 |

Aber auch Top-Werte

Expat-Studie: Österreicher „extrem unfreundlich“

Eine ungewöhnlich hohe Lebensqualität mit ungewöhnlich unfreundlichen Menschen - das ist laut „Expat Insider Studie 2022“ der Eindruck, den hierzulande tätige ausländische Arbeitskräfte von Österreich haben. Trotz Top-Werten bezüglich Reisen und Verkehr sowie Umwelt und Klima reicht es im Ranking nur zum 24. von 52 Plätzen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Österreich schneidet in der Umfrage unter 12.000 Expats ausgezeichnet in den Bereichen „Reisen und Verkehr“ (zweiter Platz), „Gesundheit und Wohlbefinden“ (dritter Platz) sowie „Umwelt und Klima“ (fünfter Platz) ab. 94 Prozent der Befragten schätzen hierzulande auch die umfangreichen Reisemöglichkeiten, 91 Prozent sind mit dem Angebot des öffentlichen Nahverkehrs zufrieden (73 Prozent im weltweiten Vergleich). 83 Prozent der Befragten bezeichnen die ärztlichen Behandlungen als bezahlbar und mehr als drei Viertel geben an, einen leichten Zugang zur Gesundheitsfürsorge zu haben.

Außerdem gilt Österreich bei Expats als ein ökologisch sauberes Land mit vielen Sportmöglichkeiten, und auch die Lebenserhaltungskosten werden als angenehm eingeschätzt - im Index für die persönlichen Finanzen nimmt Österreich Platz 16 von 52 ein. 85 Prozent beschreiben die Wirtschaftslage hierzulande als positiv, immerhin fast jeder zweite Befragte hält auch den Wohnraum für erschwinglich - im Gegensatz zu 39 Prozent im weltweiten Schnitt.

Vorletzter Platz bei Freundlichkeit
Ein Spitzenplatz wäre für Österreich also durchaus realistisch gewesen - wäre da nicht die „extreme Unfreundlichkeit“ der Bevölkerung. Mit Platz 49 im Bereich „Eingewöhnung im Ausland“ gehört Österreich zu den weltweit am schlechtesten bewerteten Aufenthaltsländern für Expats. In der Kategorie „Freundlichkeit“ belegt die Alpenrepublik den vorletzten Platz. Außerdem finden es Expats schwierig, in Österreich Freunde zu finden.

41 Prozent beschreiben die ortsansässige Bevölkerung als unfreundlich gegenüber ausländischen Mitbürgern, ein mehr als doppelt so hoher Anteil wie der weltweite Durchschnitt (18 Prozent). 28 Prozent der Befragten fühlt sich in Österreich überhaupt gleich „nicht willkommen“ - 16 Prozent im weltweiten Vergleich.

Die Top- und Flop-Länder

  • Die Spitzenplätze der „Expat Insider 2022 Studie“ belegen Mexiko, gefolgt von Indonesien, Taiwan, Portugal, Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Vietnam, Thailand, Australien und Singapur. 
  • Am wenigsten zufrieden mit ihrem Leben und ihrer Arbeit im Ausland sind Expats in Kuwait (52.), Neuseeland, Hongkong, Zypern, Luxemburg, Japan, Südafrika, der Türkei, Italien und Malta (43.). 

Die Top Fünf heben sich dabei besonders bei der Eingewöhnung im Ausland und der persönlichen Finanzen hervor. Kuwait gehört sowohl in jedem einzelnen Index als auch in der Gesamtwertung zu den Ländern, die von Expats weltweit am schlechtesten bewertet werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)