40 Hektar betroffen

Kroatien: Riesiger Waldbrand hielt Istrien in Atem

Ausland
09.07.2022 21:31

Enorme Löscheinsätze nahe der kroatischen Stadt Pula sorgten am Samstag für Aufsehen in einer der liebsten Urlaubsregionen der Österreicher. Nachdem am Stadtrand ein Großbrand ausgebrochen war, mussten 76 Feuerwehrleute, 29 Feuerwehrfahrzeuge und ein Löschflugzeug ausrücken, um die Flammen wieder unter Kontrolle zu bringen.

Viele Urlauber staunten nicht schlecht als unmittelbar vor ihnen im Meer das kroatische Löschflugzeug Wasser aufnahm, um es anschließend zum Brandherd zu bringen. 40 Hektar Vegetation seien abgebrannt, erklärte der lokale Feuerwehrkommandant Dino Kozlevac im kroatischen Fernsehen „HRT“.

Es sei niemand verletzt worden und auch Häuser seien nicht beschädigt worden.

Flammen auch aus der Stadt zu sehen
Flammen und Rauch waren jedoch in ganz Pula, dem Wirtschaftszentrum der Halbinsel, zu sehen. In den betroffenen Vororten Valdebek und Dolinka liefen die Bewohner in Panik aus den Häusern. Teile von Pula blieben zeitweise ohne Strom.

Medien berichteten, dass auch eine Transformatorstation ausbrannte. Ob das Feuer im Transformator Auslöser oder bloß Folge des Waldbrands war, war zunächst nicht klar.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele