05.07.2022 18:16 |

Wimbledon 2022

Djokovic rang Sinner nach 0:2-Satzrückstand nieder

Titelverteidiger Novak Djokovic ist mit Mühe ins Halbfinale des Rasen-Klassikers von Wimbledon eingezogen! Der topgesetzte Serbe lag gegen Jannik Sinner mit 0:2 im Hintertreffen, ehe er aufdrehte und nach gut dreieinhalb Stunden doch noch mit 5:7, 2:6, 6:3, 6:2, 6:2 gewann.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Djokovic wurde zwischenzeitlich vom erst 20-jährigen Italiener, der Nummer 13 der Welt, regelrecht an die Wand gespielt. Nach einem nervösen Start und einem 1:4-Rückstand gewann Sinner zwölf der folgenden 15 Games. Er konnte das hohe Tempo aber nicht durchziehen, während der zuvor zu passive Djokovic immer mehr die Ballwechsel bestimmte. Der junge Südtiroler lag in den Sätzen drei bis fünf jeweils schnell mit einem Break zurück und verpasste schließlich seinen ersten Halbfinal-Einzug bei einem Grand-Slam-Turnier.

„Er war in den ersten zwei Sätzen der bessere Spieler. Ich habe mich erfrischt und habe ein kleines Motivationsgespräch mit meinem Spiegelbild geführt“, sagte Djokovic über eine entscheidende Toiletten-Pause. Der 35-Jährige steht in Wimbledon zum elften Mal im Halbfinale, in dem er am Freitag auf Cameron Norrie trifft. Der an Nummer 9 gesetzte Brite besiegte den Belgier David Goffin 3:6, 7:5, 2:6, 6:3, 7:5. Der 26-jährige Norrie hält die Hoffnung der Gastgeber auf den ersten Herren-Titel seit Andy Murray 2016 aufrecht.

Djokovic strebt auf dem Rasen von Wimbledon seinen vierten Titel in Folge, seinen siebenten insgesamt, an. Seit 2017, als er im Viertelfinale gegen Tomas Berdych wegen einer Ellbogen-Verletzung aufgeben musste, ist er im Südwesten Londons ungeschlagen. Mit seinen nun 84 gewonnenen Matches in Wimbledon liegt der Serbe gleichauf mit Jimmy Connors. Einzig der diesmal abwesende Rekordsieger Roger Federer (8 Titel, 105 gewonnene Partien) liegt noch vor ihm.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol