04.07.2022 18:36 |

Mordrate steigt weiter

Sieben Menschen in Wohnung in Mexiko getötet

Sieben Menschen sind in einer Wohnung an Mexikos Ostküste getötet worden. Es handelte sich um einen Minderjährigen, drei Frauen und drei Männer, wie die Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaates Veracruz am Montag auf Twitter mitteilte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Tat war demnach in der Nacht (Ortszeit) in der Stadt Boca del Río geschehen. Nähere Angaben zum Hergang und Hintergründen gab es zunächst nicht. Nach Medienberichten gehörten die erschossenen Opfer alle derselben Familie an.

Straftaten werden kaum aufgeklärt
Seit der nordamerikanische Staat 2006 damit begann, den sogenannten Drogenkrieg militärisch zu führen, hat die Spirale der Gewalt Hunderttausende Menschen das Leben gekostet. Die Mordrate pro Einwohner war dort zuletzt rund 100 Mal so hoch wie in Deutschland. Mehr als 100.000 Menschen gelten in Mexiko als verschwunden. Etwa 98 Prozent der Straftaten werden nicht aufgeklärt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).