20.06.2022 09:16 |

Skandal im Finale

Medwedew beschimpft seinen Trainer - der hat genug

Daniil Medwedew hat beim Tennis-Turnier in Halle für einen Eklat gesorgt. Der russische Superstar, der das Finale gegen Hubert Hurkacz aus Polen klar verlor, beschimpfte seinen Trainer Gilles Cervara. Der Coach verschwand daraufhin in den Katakomben der OWL-Arena.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Nummer eins der Welt erwischte am Sonntag einen rabenschwarzen Tag. Mit 1:6 verlor Medwedew den ersten Durchgang. Dann platzte ihm der Kragen. Der Russe lieferte sich ein hitziges Wortgefecht mit seinem Trainer Cervara.

Die Folge: Der Coach nahm seine Tasche und verließ die Tribüne.

Wirklich geholfen hat es Medwedew nicht. Hurkacz gewann am Ende überraschend klar mit 6:1 und 6:4 und krönte damit eine beeindruckende Woche.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol