16.05.2022 22:19 |

Problem in der Gastro

Prognose für den Sommer: Gäste da, Personal weg

Mit den Buchungen für den Sommer ist man im Tourismus zufrieden, doch für die Hochsaison fehlen grob geschätzt in Österreich noch rund 35.000 Mitarbeiter

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es hängt ein bisschen davon ab, wen man fragt: Die Hoteliervereinigung spricht von aktuell 20.000 offenen Stellen in der Branche, und das in der „Zwischensaison“. Beim AMS gemeldet sind nur etwa 15.000 Jobs, aber es gibt auch andere Plattformen.

Personalmangel ist größtes Problem
Doch unbestritten ist, dass der Personalmangel mittlerweile das größte Problem in der Gastronomie und Hotellerie ist. Für die Hochsaison im Sommer schätzt Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler, dass noch rund 35.000 zusätzliche Mitarbeiter benötigt werden.

Die Gäste kommen retour, der Nachholbedarf nach der Pandemie ist groß. Doch viele Beschäftigte, die während der Lockdowns in andere Branchen abgewandert sind, kommen nicht mehr. Daran können auch höhere Löhne nichts ändern. „Wir suchen in ganz Europa, da sollte man alles freigeben“, wünscht sich WKO-Obmann Robert Seeber ein Ende der Beschränkungen für Nicht-EU-Bürger. Mittlerweile sei der Personalmangel ein europaweites Problem geworden.

Mit China wird weniger gerechnet
Laut einer Umfrage der Österreich-Werbung werden wir im Sommer wieder mehr Gäste aus Südeuropa, den Niederlanden und dem arabischen Raum sehen. Im Vorjahr kamen noch 82% der Urlauber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit Osteuropa und China rechnet man weniger. Eine Steigerung zu 2021 sollte möglich sein. Zum Vor-Corona-Sommer betrug das Minus damals 19%. 

Manfred Schumi
Manfred Schumi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)