Wahl fiel auf Rangnick

Nach Absage vom ÖFB: So reagiert Peter Stöger

Ex-Austria-Meistermacher Peter Stöger wurden gute Chancen eingeräumt, Nachfolger von Franco Foda als ÖFB-Teamchef zu werden. Am Ende entschied sich der Fußballverband für Ralf Rangnick. Nun hat sich Stöger zu der Causa geäußert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei der Vorberichterstattung für das Champions-League-Match zwischen Villarreal und Liverpool am Dienstagabend auf Sky wurde Experte Peter Stöger gefragt, ob er enttäuscht sei, dass die Wahl nicht auf ihn fiel. „Nein, keineswegs. Ich bin Mitte 50, habe in meiner Karriere schon viel erlebt. Manchmal wird man gefragt, ob man etwas machen will und man sagt ab. Manchmal bekommt man nicht die Chance, etwas zu machen, das man gern möchte. So ist das Geschäft“, reagierte Stöger sehr cool auf die Absage vom ÖFB.

Rangnick sei eine gute Wahl, sehr erfahren, „ein Fußballfachmann“ und würde gut zum ÖFB passen, so der frühere Austria-Coach, der bis zuletzt als Topfavorit auf den Posten galt.

Stranzl nicht happy mit ÖFB-Entscheidung
Der ehemalige Nationalspieler Martin Stranzl, am Dienstagabend als zweiter Experte im Studio, äußerte sich weniger glücklich über die Entscheidung pro Rangnick. Er sei überrascht gewesen, dass die Wahl nicht auf einen österreichischen Trainer fiel - und könne dies auch nicht ganz nachvollziehen, nachdem die Trainerausbildung hierzulande immer sehr gelobt werde und nun zum dritten Mal in Folge ein Teamchef aus dem Ausland die Geschichte leitet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol