03.05.2022 06:15 |

Met Gala in New York

Kim Kardashian trug DAS Kleid von Marilyn Monroe

Tolle Roben, viel nackte Haut und ein strahlender Auftritt von Kim Kardashian: Die Met Gala in New York hatte heuer wieder einiges zu bieten. Doch die Reality-TV-Queen stahl wieder allen die Show. Denn die 41-Jährige kam nicht nur an der Seite ihres Lovers Pete Davidson, sondern auch in einem Original-Kleid von Marilyn Monroe zur Fashion-Gala des Jahres ins Metropolitan Museum. Das hautenge, funkelnde Dress hat die Hollywood-Ikone getragen, als sie dem damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy 1962 ein Geburtstagsständchen sang.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als sie das Kleid anprobiert habe, habe es ihr zunächst nicht gepasst, erzählte Kardashian auf dem roten Teppich der Veranstaltung am Montagabend. Sie habe dann rund sieben Kilogramm abnehmen müssen. „Ich glaube nicht, dass sie geglaubt haben, dass ich das schaffen würde, aber ich habe es geschafft.“

Kardashian borgte Kleid von Museum aus
Über dem beige-funkelnden Kleid trug Kardashian ein weißes Jäckchen, zudem hatte sie sich die Haare platinblond gefärbt - ebenfalls in Anlehnung an Monroe. Das Original-Kleid sei mehrmals versteigert worden und gehöre nun einer Kuriositäten-Museumskette, berichtete die Modezeitschrift „Vogue“, deren Verlag die Met Gala mit ausrichtet. Kardashian habe es nur für den Gang über den roten Teppich getragen und sich danach wieder umgezogen, um das Kleid nicht zu beschädigen.

An Kardashians Seite zeigte sich ihr neuer Freund, der Comedian Pete Davidson, im schwarzen Anzug. „Sie wollte mich nicht meinen Hut mit dem Propeller drauf anziehen lassen, aber das ist schon okay“, witzelte Davidson. Kardashian sagte, sie freue sich schon auf die Party nach dem Met-Ball. „Ich habe seit drei Wochen keine Kohlenhydrate und keinen Zucker mehr gegessen - wenn wir wieder im Hotel sind, gibt es eine Pizza- und Donut-Party.“

Blake Lively mit Wow-Robe
Aber nicht nur Kim Kardashian sorgte an diesem Abend für einen glanzvollen Auftritt, sondern auch Blake Lively. Die Schauspielerin kam in einem Kleid von Versace mit XXL-Schleppe, die zuerst in Kupfergold glänzte, bevor sie aufgeknotet wurde und in einem strahlenden Hellblau alle Blicke auf sich zog. „Dieses Jahr war ich ganz besonders nervös, weil ich auch Gastgeberin bin, und dann muss man es wirklich bringen“, erklärte die Ehefrau von Ryan Reynolds.

Hinter ihrem Look stecke ein langer Entstehungsprozess, fuhr die Schauspielerin fort. „Anstatt mich an der Mode zu orientieren, um das Kleid zu beeinflussen, schaute ich auf die New Yorker Architektur, die klassischen Gebäude. Dies ist die Konstellation von der Grand Central Station. Das ist das Empire State Building. Die Drapierung - die Freiheitsstatue, plus die siebenstufige Krone, die Freiheitsstatue hat sieben Strahlen, die die Sonnenstrahlen darstellen, und dann auch die sieben Meere und Kontinente, die für Inklusivität und Freiheit stehen. Ich klinge wie eine Wikipedia-Seite“, lachte Lively am Red Carpet, „aber es gibt 25 Fenster, also hat Lorraine Schwartz 25 Steine ​​unten platziert.“

Cara Delevingne oben ohne am roten Teppich
Viel nackte Haut zeigte Model Cara Delevingne. Sie kam im weinroten Hosenanzug, unter dem sie nichts trug außer goldene Farbe und Ketten. Ebenfalls recht freizügig: Model-Kollegin Kendall Jenner im schwarzen Rock mit langer Schleppe und transparentem Top von Prada. Dennoch schauten alle in ihr Gesicht. Das Model hatte sich für den Abend im Metropolitan Museum nämlich die Augenbrauen blond gefärbt. Ebenfalls top: Oscargewinnerin Ariana DeBose.

Billie Eilish hatte sich für ein Gucci-Kleid im Korsett-Look mit Blumen am tief ausgeschnittenen Dekolleté entschieden, das ihre Kurven perfekt in Szene setzte. Die Sängerin verriet, dass sie beginne, „sich wieder richtig kreativ zu fühlen, und das ist ein gutes Zeichen, da wird etwas bei herumkommen“. Ebenfalls auf einen Look mit Korsett von Burberry setzte Bella Hadid, die damit einen Hauch von Gothik-Flair versprühte. Viel Spitze und tiefe Einblicke gab es auch bei Katy Perry, die in einem Kleid von Oscar de la Renta zur Met Gala kam.

Elon Musk kam mit seiner Mama, Model Maye Musk, während Kourtney Kardashian und Travis Barker am roten Teppich schmusten, was das Zeug hielt. Brooklyn Beckham und Nicola Peltz feierten ihren ersten öffentlichen Auftritt nach der Millionen-Hochzeit vor wenigen Wochen. Die Schauspielerin trug zudem eine der Trend-Farben des Abends: Pink. Auch Glenn Close zog in ihrem Jumpsuit mit Flatter-Cape in Pink an diesem Abend die Blicke auf sich.

Cardi B trug tolles Ketten-Kleid 
Model Gigi Hadid und Sängerin Lizzo erschienen in überdimensionalen roten beziehungsweise schwarz-goldenen Mänteln. Lizzo spielte auf dem roten Teppich auf ihrer mitgebrachten Querflöte und sagte: „Ich fühle mich wie ein Kunstwerk“.

Sängerin Alicia Keys trug die Skyline von Manhattan auf ihrem Kleid, Olivia Rodrigo lilafarbene Schmetterlinge im Haar und Cardi B. angeblich Hunderte Meter Ketten und Schmuck als Kleid. „Sie ist tapfer, es anzuziehen, weil es so schwer ist“, sagte Designerin Donatella Versace. „Nur sie kann es tragen.“

Noch mehr Bilder von den ausgefallenen Promi-Looks bei der Met Gala:

Met Gala endlich wieder im Mai
Der oft als „Party des Jahres“ bezeichnete Met-Ball ist eine alljährliche Spendenveranstaltung für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums. Die auf mehrere Millionen Dollar geschätzten Einnahmen des „Costume Institute Benefit“ bilden das Jahresbudget des Instituts, das inzwischen nach „Vogue“-Chefin Anna Wintour benannt ist.

Wegen der Corona-Pandemie hatte die traditionell am ersten Montag im Mai stattfindende Gala zweimal in Folge abgesagt werden müssen und war dann schließlich im September 2021 nachgeholt worden - zur Eröffnung der Mode-Ausstellung „In America: A Lexicon of Fashion“. Mit der Gala am Montag wurde nun der zweite Teil der Ausstellung eröffnet - „In America: An Anthology of Fashion“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol