21.04.2022 06:00 |

Neue Zahlen

Wirtschaftsbund droht Nachzahlung in Millionenhöhe

Die übermittelte Selbstanzeige des Vorarlberger Wirtschaftsbundes, Bilanzen der Teilorganisationen, einzelne Kontoauszüge - all dies liegt nun den Mitgliedern des ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschusses in Wien vor. Klar ist schon jetzt: In ein besseres Licht rücken ÖVP-Chef Markus Wallner & Co. keinesfalls.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erst herrschte langes Schweigen, dann mussten Wirtschaftsbunddirektor Jürgen Kessler und Obmann Hans Peter Metzler den Hut nehmen. Von Landesparteichef Markus Wallner gab es bisher wenig konkrete Antworten - und offenbar auch falsche Zahlen. Vergangene Woche hatte er von 900.000 Euro gesprochen, die vom Wirtschaftsbund zur ÖVP geflossen sind. „Wieder einmal stellt sich heraus: Es war deutlich mehr“, giftet NEOS-Chefin Sabine Scheffknecht nach Bekanntwerden der ersten Zahlen.

Nachzahlung über eine Million Euro

Deutlich höher als vom neuen Wirtschaftsbundobmann Karlheinz Rüdisser angenommen dürfte auch die Steuernachzahlung ausfallen. Unterm Strich wird der Wirtschaftsbund nach Berechnungen des „Standard“ und des „ORF“mit weit über einer Million Euro zur Kasse gebeten werden. Bis die konkrete Summe feststeht, wird noch etwas Zeit vergehen, denn die Finanzamtsprüfung läuft noch bis Anfang Mai.

Viele offene Fragen

Spannend bleibt die Frage, wer innerhalb der ÖVP genauere Kenntnis in Sachen Inseraten-Affäre gehabt hat. Scheffknecht sieht sowohl bei Landesrat Marco Tittler als auch bei Alt-Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser Erklärungsbedarf.

Offen ist zudem, ob die Selbstanzeige des Wirtschaftsbundes strafmildernd wirkt. Die Finanzprüfer hatten offenbar bereits Kenntnis über die Inseratenerlöse.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 23°
leichter Regen
16° / 27°
leichter Regen
16° / 26°
Gewitter
17° / 26°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)