19.04.2022 06:55 |

Für Mensch und Tier

Sie entwickeln nachhaltiges Desinfektionsmittel

„Ein hautfreundliches Desinfektionsmittel muss her“ - das haben sich zwei Tierärzte aus St. Veit gedacht, nachdem ihre Mitarbeiterin beim Desinfizieren mit herkömmlichen Mitteln allergische Reaktion erlitten hatte. Salz und Wasser waren dabei die Lösung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Noch vor der Corona-Pandemie ist dem Tierärzte-Paar Karin und Werner Hochsteiner die Idee gekommen, ein naturbelassenes Desinfektionsmittel herzustellen“, erklärt Marketingleiterin Sandra Bacher-Schönfelder. So wurde das Start-Up-Unternehmen SAWAMED (Salz-Wasser) gegründet. Sofort machte man sich mit Geschäftsführer Hubert Isopp und Gesellschafter Dr. Werner Kanovsky an die Arbeit: Neben dem Desinfektionsmittel gibt es mittlerweile auch Reinigungsprodukte - für das Badezimmer, für die Küche, Fenster, für Brillengläser und mehr: „Wir verzichten auf Alkohol, alles ist wasserbasierend, erdölfrei und biologisch abbaubar.“

Hergestellt wird in Kärnten
„Das Desinfektionsmittel besteht im Prinzip aus Salzwasser, das unter Strom gesetzt wurde. Es enthält dadurch eine desinfizierende Wirkung“, erklärt Chemiker Patrick Haber.

Nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere
Nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere seien die dermatologisch getesteten Mittel geeignet: „Beim Putzen von Schlachträumen oder bei Operationen können diese mit reinem Gewissen verwendet werden, da es komplett naturbelassen ist“, bestätigt der Chemiker.

Große Ziele
Großes Ziel des Kärntner Unternehmens ist es, dass die Produkte auch in der Medizin Fuß fassen: „Das dauert aber noch, da beispielsweise viele Krankenhäuser noch mit anderen Firmen Verträge haben“, fügt die Marketingexpertin hinzu. „Im Tierbereich werden sie jedenfalls gut angenommen. Wir haben bereits eine Kooperation mit dem Lagerhaus. “

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)