19.03.2022 12:00 |

„Gute Nachrichten“

immo-humana: Ein Zuhause für Mütter in Not

Immo-Humana widmet sich seit 25 Jahren der kostenfreien Wohnungsvermittlung an alleinerziehende Mütter und deren Kinder sowie alleinstehende Schwangere. Und ermöglicht den Frauen so, ein selbstbestimmtes Leben in Stabilität zu führen. Aktuell hilft man auch geflüchteten ukrainischen Frauen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

1400 Müttern konnte der Verein seit seiner Gründung 1997 durch die Vermittlung einer Wohnung ein neues Zuhause - und dadurch eine Perspektive für ein neues Leben geben. Frauen, die nach einem Erstgespräch und Prüfung der aktuellen Lebenssituation eine Wohnung erhalten, werden von Immo-Humana auch weiter beraten und betreut.

Ein Dach über dem Kopf zu haben ist aber auch Basis dafür, erfahrene Traumata aufzuarbeiten und sich in die Gesellschaft einzugliedern. Konkrete Hilfe bietet man auch in der prekären Lage für Frauen und Kinder aus der Ukraine. Kürzlich wurde Frau L., die mit ihrer Tochter geflüchtet ist, eine Wohnung übergeben. Bald nimmt auch das Immo-Humana-Zentrum in Wien-Leopoldstadt, in dem es 17 Wohnungen gibt, seinen Betrieb auf.

Wohnungen, Wohn-Paten und Freiwillige gesucht
Um die wichtige Unterstützung bieten zu können, bittet Immo-Humana nicht nur um Spenden. Gesucht sind auch Haus- oder Wohnungseigentümer, die Müttern und Kindern aus der Ukraine für einige Zeit eine Wohnung zur Verfügung stellen. Sowie Wohn-Paten, die Betriebskosten übernehmen würden, und ehrenamtliche administrative Unterstützung. Infos und Spendenmöglichkeit finden Sie hier.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)