Nächste Hilfsaktion

Ex-Bürgermeister ist jetzt Flüchtlingskoordinator

Im Jahr 2002 mussten die Bewohner des Kremstals im Bezirk Krems durch das Hochwasser selbst erleben, was es bedeutet, in Not zu geraten. Umso größer war ihre Unterstützung für Flüchtlinge aus der Ukraine. Unter der Leitung von Karl Steger, Ex-Ortschef in Senftenberg, geht die Hilfsaktion jetzt in die nächste Runde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt 20 Tonnen Hilfsgüter sammelten die Bürger im Kremstal in nur wenigen Tagen. Zudem wurden inzwischen 15 Flüchtlinge aus der Ukraine in der Gemeinde Senftenberg untergebracht. „Das Miteinander unter den Helfern war großartig und vorbildlich. Aber wir helfen natürlich weiter“, gibt Ortschef Stefan Seif die Marschroute vor. Unter der Aufsicht und Koordination seines Amtsvorgängers Karl Steger werden jetzt aktiv Hygieneartikel und Lebensmittel für die Geflüchteten gesammelt. „Geldspenden werden weiterhin benötigt und sind bitte zu den Amtsstunden persönlich am Gemeindeamt abzugeben“, erklären Seif und Steger.

200 Schüler integriert
Gelebte Integration steht indes auch an den heimischen Schulen auf dem Stundenplan. 200 ukrainische Schüler wurden landesweit aufgenommen. „Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden eine Herausforderung, die wir aber gemeinsam mit allen Beteiligten stemmen werden. Es wird wichtig sein, die Kinder und Jugendlichen zu begleiten und ihr Leid zu verringern und nach und nach den Schmerz etwas vergessen zu lassen“, heißt es dazu aus der Bildungsdirektion.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 17°
Regen
14° / 17°
leichter Regen
15° / 18°
leichter Regen
15° / 18°
leichter Regen
12° / 16°
leichter Regen