15.03.2022 10:39 |

Commonwealth Day

Herzogin Kate verzauberte beim Gottesdienst alle

Ihre Teilnahme am Commonwealth Day hat die Queen kurzfristig abgesagt. Beim traditionellen Gottesdienst in der Westminster Abbey wurde die 95-jährige Königin von ihrem Sohn Prinz Charles vertreten. Alle Augen waren aber auf Herzogin Kate gerichtet: Die Ehefrau von Prinz William sah an diesem Nachmittag nämlich einfach bezaubernd schön aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zwar nahm die Queen nicht an der öffentlichen Veranstaltung mit rund 1500 Gästen teil, den Bürgerinnen und Bürgern des Commonwealth-Staatenbundes sprach die Monarchin aber dennoch Kraft und Zuversicht zu. „In diesen schwierigen Zeiten hoffe ich, dass Sie Kraft und Inspiration daraus ziehen können, was uns verbindet, während wir zusammen auf eine gesunde, nachhaltige und erfolgreiche Zukunft für alle hinarbeiten“, schrieb Elizabeth II. in einer Botschaft zum Commonwealth Day.

„Mein Leben immer dem Dienst gewidmet“
Das 70-jährige Thronjubiläum der Queen spielte in diesem Jahr auch in dem Gottesdienst eine wichtige Rolle, Elizabeth hatte 1952 den Thron bestiegen. In ihrer Botschaft nahm die Monarchin erneut Bezug auf ihr Versprechen, ihrem Volk bis zu ihrem Lebensende als Königin zu dienen. „In diesem Jahr meines Platinjubiläums hat es mir Freude gemacht, mein Versprechen aus dem Jahr 1947 zu erneuern, dass mein Leben für immer dem Dienst gewidmet sein wird“, schrieb sie. Die damalige Prinzessin hatte in einer Ansprache gesagt: „Ich erkläre, dass mein ganzes Leben, mag es kurz oder lang sein, dem Dienen gewidmet sein soll.“

Alle Augen auf Herzogin Kate
Offiziell vertreten wurde die Queen von Thronfolger Prinz Charles, doch den schönsten Auftritt des Tages hatte Herzogin Kate. Die 40-Jährige wählte für den Gottesdienst einen eleganten, royalblauen Mantel von Catherine Walker und trug einen farblich darauf abgestimmten Hut am Kopf. Unter dem Mantel blitzte zudem ein gleichfarbiger Rock hervor, der knapp unter dem Knie endete.

Perfekt dazu passten nicht nur die dunkelblauen Pumps von Rupert Sanderson, sondern auch die kleine Clutch, die Kate in Händen hielt. Am Hals und an den Ohren trug Kate zudem zarten Schmuck mit Saphiren und Diamanten, der ähnlich wie ihr Verlobungsring gefertigt war. Wie es heißt, soll das Schmuckset einmal Prinzessin Diana gehört haben.

Vor dem Gottesdienst plauderte die Herzogin angeregt mit ihrem Schwiegervater Prinz Charles, aber auch mit einem der Priester, die an diesem Tag die bei der Messe in der Westminster Abbey zugegen sein sollten. Große Freude hatte die Dreifach-Mama schließlich, als am Ende der Feierlichkeiten Kinder vor der Kirche auf die Royals warteten, um Blumen zu verteilen. Auch ein kleiner Plausch mit den Ministranten war dann noch drin, während ihr Ehemann galant den Regenschirm hielt, damit Kate nicht nass wurde.

Dekan würdigte die Queen
Neben Prinz Charles und Herzogin Camilla besuchte auch Premier Boris Johnson die Feier zum Commonwealth Day in der Westminster Abbey. Nach 70 Jahren der Queen als Oberhaupt des Commonwealth „danken wir auch Gott für ihre Treue und verpflichten uns, von einem Beispiel der Pflicht und des Dienstes zu lernen“, erklärte der Dekan von Westminster, David Hoyle, wie die „Daily Mail“ berichtete.

Am Commonwealth-Tag wird die Verbundenheit der 54 unabhängigen Mitgliedstaaten des Commonwealth-Staatenbundes gefeiert. Er fällt jährlich auf den zweiten Montag im März.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol