09.03.2022 11:00 |

Debatte um Umbenennung

Klagenfurt: Arena heißt weiterhin Leopold-Wagner

Die Leopold-Wagner-Arena in Klagenfurt wird diese Bezeichnung behalten. Die Stadtpolitiker haben am Dienstag die geplante Umbenennung ad acta gelegt. Stattdessen könnte auf Anregung von Experten eine Historikerkommission eingesetzt werden, welche die Gräueltaten von Primar Franz Wurst aufarbeiten soll.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ulrike Loch, die in ihrem Buch über den verurteilten Primar (wir berichteten), Altlandeshauptmann Wagner vorwirft, den Kindesmissbrauch gebilligt zu haben, hat dem Stadtsenat von einer Umbenennung abgeraten.

Zitat Icon

Die Leopold-Wagner-Arena bleibt. Kärnten ist gefordert. Viele Kinder landen in Heimen. Viele Fragen sind zu beantworten.

Christian Scheider, Bürgermeister, Klagenfurt

Damit würde man den Opfern nicht helfen. Man sollte Experten damit beauftragen, die Geschehnisse aufzuarbeiten, und alles daran setzen, dass sich Ähnliches nicht wiederhole.

Zitat Icon

Ich habe 160.000 Euro für Opferschutz freigegeben. Wir müssen alles tun, damit sich solche Gräuel nie mehr wiederholen.

Peter Kaiser, Landeshauptmann, Kärnten

Unterdessen hat der Sohn von Leopold Wagner in einem Brief wissen lassen, dass es kein Nahverhältnis seines Vaters zu Wurst gegeben habe. Landeschef Peter Kaiser hält die Debatte für entbehrlich: „Wir müssen besser darauf achten, damit sich solche Gräueltaten nie mehr wiederholen.“

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)