Mo, 25. Juni 2018

"Nicht erziehbar"

18.05.2011 23:11

Kriminelles Brüder-Trio hält Grazer Polizei auf Trab

Gerade einmal 14 Jahre jung ist ein eingebürgerter Kosovare, der am Dienstag in Graz als Einbrecher entlarvt wurde und sich seither in Haft befindet. Ebenfalls hinter Gittern, wegen eines Überfalls, sitzt sein um zwei Jahre älterer Bruder. Und der dritte - er wird heuer 22 - hat bereits drei Jahre seines Lebens im Gefängnis verbracht.

"Er ist offenbar nicht erziehbar. Er macht, was er will, kennt keine Hemmschwelle. Wir hatten zuletzt fast täglich mit ihm zu tun." So beschreibt ein erhebender Beamter den 14-jährigen Neo-Österreicher, der seit Dienstag in Haft ist.

In Begleitung eines - noch strafunmündigen - 13-jährigen Kroaten hatte er aus der Garderobe der Grazer Kepler-Hauptschule Geld und Handys gestohlen und in weiterer Folge einen Pkw aufgebrochen. Ein weiteres Auto öffnete er mit einem Schlüssel, den er in der Arbeiterkammer entwendet hatte. Bei seiner Festnahme bedrohte der Jugendliche die Polizei: "Wenn ich rauskomm, bring ich euch um!"

Hinter Gittern landete der Jugendliche schon deshalb, weil er im März im Metahofpark eine süchtige Wienerin niedergeschlagen und die 30-Jährige verletzt hatte. Apropos Metahofpark: Auf diesem Areal attackierte ein Jahr zuvor ein Bruder des Verdächtigen - er war damals 15 Jahre alt - einen gleichaltrigen Schüler und forderte Bargeld. Dafür verbüßt er eine Haftstrafe.

Auch der älteste der drei Brüder kam bereits mit dem Gesetz in Konflikt. 2007, als er gerade einmal 17 Jahre alt war, verübte er in Graz einen Raubüberfall und saß deshalb drei Jahre in Haft. Zuletzt landete er wegen diverser Einbrüche schon wieder bei der Polizei...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.