14.02.2022 23:11 |

Guten Morgen

Weg in die Freiheit | Aus für Gratistests

Vor dem sogenannten „Öffnungsgipfel“ morgen, Mittwoch, wollten wir von vier der profiliertesten Corona-Experten ihre Einschätzung hören. Was geht, was nicht? Umweltmediziner Hans Peter Hutter kann sich wie Virologin Dorothee von Laer die Aufhebung der 24-Uhr-Sperrstunde vorstellen, beide sprechen sich aber wie Komplexitätsforscher Peter Klimek für die weitere Schließung der Nachtgastro aus. Grundsätzlich wird auch für eine Beibehaltung der FFP2-Maskenpflicht plädiert. Simulationsforscher Niki Popper hält es für sinnvoll, erst bei einem Abfall der Positivtestungen zu lockern. Gerne wollen wir uns Peter Klimek anschließen, der uns die größte Hoffnung macht, wenn er sagt, er würde grundsätzlich davon ausgehen, dass wir „vermutlich im Laufe des März so gut wie alle Beschränkungen aufheben werden können“. Das klingt gut, auch wenn er vorsichtig bleibt und anfügt „aus derzeitiger Sicht und wenn nichts Grobes Unvorhergesehenes geschieht“. Nein, bitte nur nichts „Grobes“ mehr!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aus für Gratistests. Das sich abzeichnende Abklingen der Pandemie befeuert der Diskussion um das Aus für die Gratistests. Der steirische ÖVP-Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hatte schon im November im Club 3 von „Krone“, „Kurier“ und „profil“ gefordert, mit Einführung der Impfpflicht sollten Ungeimpfte dafür zahlen müssen. Später hatte sich Schützenhöfers burgenländischer SPÖ-Amtskollege Hans Peter Doskozil dieser Forderung angeschlossen, mittlerweile sprechen sich die meisten Landeshauptleute für das Ende der Gratistests aus. Am Montag äußerte sich auch Bundeskanzler Karl Nehammer in diese Richtung, man werde das beim Gipfel am Mittwoch besprechen. Noch unklar scheint, ob künftig auch die Geimpften für Tests bezahlen werden müssen. Das würden die meisten wohl nicht einsehen.

Einen schönen Dienstag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)