Aus dem Jahr 1909

Alter Theatersaal in Ferlacher „Cingelc“ renoviert

Kärnten
09.02.2022 12:43

In neuem Glanz erstrahlt der aus der Kaiserzeit stammende Saal der zweisprachigen Kulturstätte „Cingelc“ in der Ortschaft Tratten bei Ferlach. Denn der einzigartige Raum und das altehrwürdige Gebäude wurden in den vergangenen Monaten großzügig renoviert. Dabei blieben alle alten Relikte erhalten.

„Es ist ein Haus mit alter Tradition“, erzählt Roman Verdel, Obmann vom slowenischen Kulturverein Borovlje/Ferlach. Denn der „Cingelc“ in der Ferlacher Ortschaft Tratten ist eine der wichtigsten Kulturstätten für die slowenische Volksgruppe im Südkärntner Raum. Besonders einzigartig ist der Theatersaal im alten Gebäude. „Der Saal wurde von 1909 bis 1912 gebaut“, erzählt Verdel im Gespräch mit der „Krone“. Bis 1989 war das Haus im Besitz der Posojilnica Bank Ferlach. „Dann hat unser Kulturverein den ,Cingelc’ gekauft“, sagt Verdel.

(Bild: Arbeiter Dieter)

Bühnen-Muschel für Souffleure
Doch im Laufe der Zeit waren Renovierungsarbeiten notwendig. Es wurden insgesamt 100.000 Euro in die Sanierung der Mauern investiert. Dabei konnten alle Originalrelikte erhalten werden, darunter auch eine alte Bühnen-Muschel in der Souffleure ihren Platz finden. „Besonders ist auch, dass der Theatersaal über eine eigene Galerie verfügt“, erzählt Verdel.

Roman Verdel, Obmann vom slowenischen Kulturverein Borovlje/Ferlach, im renovierten Theatersaal. (Bild: Arbeiter Dieter)
Roman Verdel, Obmann vom slowenischen Kulturverein Borovlje/Ferlach, im renovierten Theatersaal.

Durch die großzügige Renovierung können auch in den nächsten Jahrzehnten Theaterstücke, Konzerte und Lesungen im altehrwürdigen Gebäude stattfinden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele