24.01.2022 11:24 |

Verlobt mit Steirer

Cheyenne Ochsenknecht wünscht sich „große Familie“

Im letzten März wurde Cheynne Ochsenknecht zum ersten Mal Mama. Doch die Familienplanung ist längst noch nicht abgeschlossen, wie die 21-jährige Promi-Tochter jetzt verraten hat. Mit ihrem Freund Nino, der aus der Steiermark stammt, wünscht sie sich eine „große Familie“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Geburt von Töchterchen Mavie im letzten Frühjahr habe die Liebe zu ihrem Verlobten Nino nur noch stärker gemacht, schwärmte Cheyenne Ochsenknecht jetzt auf Instagram. „Nino und ich sind noch mehr zusammengeschweißt als vorher“, erklärte sie.

„Wollen unbedingt große Familie“
Auch Klein Mavie sei ein echtes Bilderbuchkind, über das sie sich nicht beklagen könne, lachte sie. Insgesamt habe die hübsche Blondine erwartet, dass die Baby-Erziehung viel ermüdender sei. „Meine Familie und Ninos Familie bewundern mich immer. Sie sagen, so wie ich das mache, müsste ich eigentlich schon mehrere Kinder haben. Man merkt auf jeden Fall nicht, dass Mavie unser erstes Kind ist“, erklärte das Model.

Beste Voraussetzungen also, um die Familie Ochsenknecht weiter auszubauen: Denn sowohl Cheyenne als auch Nino, mit dem die Tochter von Uwe und Natascha Ochsenknecht auf einem Bauernhof in der Nähe von Graz wohnt und mit dem sie seit Silvester 2021 verlobt ist, wollen definitiv weitere Kinder: „Wir haben beide Geschwister und wollen unbedingt auch eine große Familie.“

Eine kleine Sache gibt es dann aber doch, die Cheyenne Ochsenknecht ihre Kräfte raubt. „Man hätte mich vorwarnen können, wie schwer die Zahnphase ist und der Schlafentzug“, räumte sie abschließend ein.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol