23.01.2022 06:00 |

Drei Jahre nach Ibiza

Moskau bis Peking: Die neuen Jobs von Gudenus

Während Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bei Corona-Demos mitmarschiert und auf Facebook um Geld bittet, startet sein anderer „Ibiza-Kumpel“ von Peking bis Moskau beruflich durch. Der Rat von Johann Gudenus an den früheren Parteifreund: „Nötige Ruhe zur Meisterung seiner Aufgaben.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Was wurde eigentlich aus Johann Gudenus? In den knapp drei Jahren seit der Veröffentlichung des Ibiza-Videos ist es um den Wiener Ex-FPÖ-Chef und die einstige rechte Hand von Heinz-Christian Strache öffentlich sehr ruhig geworden.

Doch während sein ehemaliger Parteifreund maskenlos bei Protesten gegen die Regierung auftaucht und sich - auch in Buchform - als Opfer eines Polit-Attentates sieht, startet „Joschi“, wie ihn Freunde nennen, beruflich durch. „Das Wichtigste in meiner Branche sind nachhaltige und jahrelang aufgebaute internationale Kontakte in Wirtschaft, Kultur und Politik“, so der zurückgetretene blaue Frontmann auf „Krone“-Nachfrage.

Fokus liegt auf Russland inklusive der ehemaligen Sowjetstaaten
Und das Job-Netzwerk führt den dreifachen Vater (45) von Peking bis Moskau. Denn neben Berater samt Urkunde der „Peking Society in Hongkong“ (eines Vereins, der sich um kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Austausch mit China kümmert) liegt der Fokus auf Russland inklusive der ehemaligen Sowjetstaaten.

Zitat Icon

Das Wichtigste in meiner Branche sind nachhaltige und jahrelang aufgebaute internationale Kontakte in Wirtschaft, Kultur und Politik.

Johann Gudenus

Tätigkeit dort: Beratung und Begleitung von Investoren bzw. Unterstützung von österreichischen, aber auch anderen Firmen bei Niederlassung und Aufbau in den Regionen. Zudem betreut Gudenus den Balkan und seit Kurzem auch ein Projekt in Westafrika.

Apropos Ibiza: „Das Video habe ich erst diese Woche erstmals gesehen. Der Lockvogel sprach fließend Russisch“, weist er erneut alle Gerüchte, er sei an der Film-Falle auf der spanischen Partyinsel beteiligt gewesen, ins Reich der Fantasie zurück.

Zitat Icon

Das Video habe ich erst diese Woche erstmals gesehen. Der Lockvogel sprach fließend Russisch.

Johann Gudenus

Auch einen abschließenden Rat an Strache hat er: „Ich wünsche ihm Glück und die nötige innere Ruhe zur Meisterung seiner Aufgaben ...“

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)