Mo, 23. Juli 2018

Eishockey-WM

04.05.2011 22:57

Norweger fegen die Österreicher mit 5:0 vom Eis

Unserer Eishockey-Nationalmannschaft droht zum vierten Mal in Folge der Abstieg aus der A-WM. Die ÖEHV-Auswahl schlitterte am Mittwoch in Kosice im letzten und entscheidenden Spiel der Vorrunden-Gruppe C gegen Norwegen mit einer maßlos enttäuschenden Leistung in ein 0:5-Debakel und muss daher in der Relegation gegen den Abstieg kämpfen. Der Auftakt erfolgt bereits am Donnerstag gegen Weißrussland, die weiteren Gegner sind Slowenien und Lettland. Die Balten unterlagen am Mittwochnachmittag Dänemark nach Penaltyschießen mit 2:3 und treffen am Sonntag auf die Österreicher.

Die Zwischenrunde und damit der vorzeitige Klassenerhalt war das Ziel. Aber davon war die Mannschaft von Teamchef Bill Gilligan meilenweit entfernt. Es fehlte an allem: Die Österreicher präsentierten sich ohne Durchschlagskraft, vor dem Tor harmlos und in der Defensive offen. So wird man auch in der Abstiegsrunde keinen Erfolg haben. Es droht der neuerliche Abstieg nach 2005 in Wien und Innsbruck, 2007 in Moskau und 2009 in Bern und Zürich.

Jürgen Penker hatte im Tor den Vorzug gegenüber Fabian Weinhandl bekommen - und wurde von seinen Vorderleuten sträflich im Stich gelassen. Bereits nach 10:27 Minuten waren die Hoffnungen dahin. Gegen Martin Roymark konnte Penker noch retten, danach kassierte er aber innerhalb von 4:01 Minuten drei Gegentreffer. Eerikki Koivu traf zum 1:0 (7.), Mathis Olimb erhöhte auf 2:0 (10.). Nachdem Oliver Setzinger in einem Unterzahl-Konter die große Chance auf den Ausgleichstreffer vergeben hatte, traf im Gegenzug Jonas Holos zum dritten Mal für die Norweger (11.).

Leichtes Spiel für die Norweger
Gilligan nahm eine Auszeit, doch besser wurde es nicht. Norwegen hatte leichtes Spiel, die Österreicher offenbarten einmal mehr ihre Offensivschwäche. Ein Tor in drei Spielen (durch Marco Pewal beim 1:5 gegen die USA) ist zu wenig für die A-Gruppe. 19 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels traf Lars Erik Smets zum 4:0. In der 49. Minute konnte sich Penker auszeichnen, als er einen Penalty von Anders Fredriksen abwehrte. Wenig später musste er sich aber neuerlich geschlagen geben, Anders Bastiansen fixierte in einem der vielen Powerplays den 0:5-Endstand (50.).

Viel einfacher wird es aber wohl auch in der Abstiegsrunde nicht. Weißrussland ist nach einer Niederlage gegen Frankreich überraschend im Kampf um den Klassenerhalt dabei und erster Gegner der Österreicher. Die Bilanz gegen die Weißrussen schaut gar nicht gut aus. In drei WM-Spielen gab es für Rot-Weiß-Rot nichts zu holen: 2:3 (1999), 0:5 (2005) und 2:5 (2007) lauten die Ergebnisse.

Tschechien schlägt Finnland, Schweden besiegt USA
In den weiteren Mittwochsspielen schloss Tschechien als einzige Mannschaft die erste Gruppenphase mit dem Punktemaximum ab. Der Titelverteidiger entschied zum Abschluss der Gruppe D in Bratislava den Schlager gegen Finnland mit 2:1 für sich und geht als Tabellenführer in die Zwischenrunde. Schweden gewann die Österreich-Gruppe C in Kosice durch einen 6:2-Sieg gegen die USA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.