19.01.2022 06:22 |

5,89 Millionen Tote

Corona: Weltweit rund 330,42 Millionen Infektionen

Weltweit haben sich bisher rund 330,42 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ergab eine Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten. Mehr als 5,89 Millionen Menschen starben mit oder an dem Virus, das erstmals im Dezember 2019 im chinesischen Wuhan nachgewiesen wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die meisten Infektions- und Totenzahlen weisen die USA auf. Bei den Ansteckungen folgen Indien und Brasilien. Brasilien hat mit 137.103 Fällen innerhalb von 24 Stunden laut den Zahlen des Gesundheitsministeriums vom Dienstag einen neuen Rekord bei den Corona-Infektionen verzeichnet. Der bisherige Rekord datierte vom 23. Juni 2021, als innerhalb von 24 Stunden 115.228 neue Ansteckungen registriert wurden. Das Land mit 213 Millionen Einwohnern verzeichnete seit Pandemie-Beginn 621.517 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Karneval bereits abgesagt
Der Straßenkarneval wurde in den meisten brasilianischen Metropolen bereits abgesagt. Es ist immer noch unklar, ob die Paraden der Sambaschulen im symbolträchtigen Sambodrom von Rio de Janeiro stattfinden wird.

Laut Epidemiologin Ethel Maciel von der Hochschule Universidade Federal do Espírito Santo „ist der Druck auf die öffentlichen Gesundheitsdienste bereits sehr hoch“. In den nächsten zwei Wochen werde sich zeigen, „wie sich die Ansteckungen der Weihnachtsfeiertage auf die Krankenhauseinweisungen auswirken“.

Präsident wettert gegen Impfung
Fast 70 Prozent der Brasilianer sind vollständig geimpft und die Impfung von Kindern zwischen fünf und elf Jahren hat diese Woche begonnen - trotz der Kritik von Präsident Jair Bolsonaro. Der rechtsextreme Staatschef versicherte, dass er seine elfjährige Tochter Laura niemals impfen lassen würde. Er selbst ist ebenfalls nicht geimpft.

Erstmals über 100.000 Neuinfektionen in Deutschland
Auch in Deutschland wurde ein neuer Rekord verzeichnet. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie sind binnen eines Tages mehr als 100.000 neue Corona-Infektionen an das Robert Koch-Institut übermittelt worden. Die Gesundheitsämter meldeten laut RKI-Angaben von Mittwochfrüh 112.323 Fälle in 24 Stunden. Am Freitag lag die Zahl erstmals über der Marke von 90.000 Fällen. Vor genau einer Woche waren es 80.430 Neuinfektionen gewesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).