Streik vor Schule

Schüler fordern Aussetzung der mündlichen Matura

Oberösterreich
17.01.2022 18:00

Schön langsam geht es für die diesjährigen Maturanten in die entscheidende Phase. Dass es heuer - nach zwei Jahren Pause - für sie auch wieder mündliche Prüfungen geben wird, sorgte bei den Betroffenen für viel Aufruhr. Schüler des BRG Hamerling und des BRG solarCity in Linz wollen morgen, Dienstag, streiken.

,,Es ist Zeit für richtige Anpassungen bei der diesjährigen Matura“, sagt Vinzenz Horcicka, Schulsprecher des BRG Hamerling in Linz. Die Schüler fordern erneut eine Aussetzung der mündlichen Prüfungen. Denn auch in den vergangenen zwei Jahren war der mündliche Teil der Reifeprüfung nicht verpflichtend. Morgen, Dienstag, wollen deshalb die Betroffenen am BRG Hamerling Linz streiken. Die Aktion kritischer Schüler (AKS) ruft an diesem Tag in ganz Österreich zu Warnstreiks auf. „Es wurden einfach viele Entscheidungen über den Köpfen der Schüler getroffen“, ist Horcicka verärgert.

BRG Hamerling Schulsprecher Vinzenz Horcicka. (Bild: zVg)
BRG Hamerling Schulsprecher Vinzenz Horcicka.

Die AKS fordert, dass die Maturanten selbst zwischen einer Matura mit freiwilliger mündlicher Prüfung und einer Durchschnittsmatura, die sich aus den Noten der letzen zwei Schuljahre zusammensetzt, entscheiden dürfen. Auch VWA- und Diplomarbeitspräsentationen sollten freiwillig und nicht verpflichtend sein.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele