14.01.2022 09:00 |

Kein Grundstück

Windhager baut Werk in Oberösterreich

Die Heizungs-Firma aus Seekirchen zieht mit Teilen seiner Produktion an den Attersee. Das Bundesland Salzburg dürfte einige Arbeitsplätze verlieren.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Einen zweistelligen Millionenbetrag investiert der Seekirchener Heizungs-Hersteller Windhager in ein neues Werk mit Logistikzentrum. Da es in der Nähe des Salzburger Standorts kein geeignetes und leistbares Grundstück gab, entsteht der Neubau nun in Pinsdorf im Bezirk Gmunden. 

„Es ist uns in Salzburg monatelang nicht gelungen, ein geeignetes Grundstück zu finden“, sagt Windhager-Chef Stefan Gubi. Bis zu 100 Arbeitsplätze sollen in Pinsdorf entstehen. Aber auch am Standort in Seekirchen/Zaisberg wird um einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag modernisiert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol