Eltern vorbestraft

Freispruch nach Falschaussage von Zeugin

Wiederholungstäter auf beiden Seiten beim Prozess um fortgesetzte Gewaltausübung an einer Fünfjährigen im Landesgericht St. Pölten. Sowohl Vater als auch Mutter sind vorbestraft. Laut seiner Ex-Lebensgefährtin soll der 47-Jährige seine Tochter misshandelt haben. Die Zeugin gestand aber ihre Falschaussage. Freispruch!
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine überraschende Wende nahm der Prozess um fortgesetzte Gewaltausübung eines 47-jährigen, mehrfach vorbestraften Mannes gegenüber seiner fünfjährigen Tochter im Landesgericht St. Pölten. Wie berichtet, soll er das Mädchen von Oktober 2020 bis Juli 2021 verbal und auch körperlich misshandelt haben.

Zeugin gestand
Die Belastungszeugin – die am ersten Verhandlungstag Anfang Dezember vergangenen Jahres krankheitsbedingt fehlte – gestand gleich zu Beginn ihre Falschaussage bei der Polizei. Sie habe der Mutter helfen wollen. Mittlerweile werde sie aber von der Nachbarin tyrannisiert und bedroht. Bereits mehrmals kam es mittlerweile zu Polizeieinsätzen. Vielmehr sei es, laut der Zeugin, so, dass die Mutter das Kind beschimpft und verwahrlosen lässt. „Die Kleine bekommt nichts zu essen und läuft mit zerrissener Kleidung herum“, so die 33-Jährige zum Richter. Sie habe bereits das Jugendamt informiert.

Kein Tatnachweis
Er habe seiner Tochter niemals wehgetan, wiederholte der Angeklagte vor dem Richter. Auch für Staatsanwalt Leopold Bien war der Tatnachweis nicht erbracht. Nachdem die Mutter bereits einmal wegen Falschaussage und Verleumdung ihres ehemaligen Lebensgefährten verurteilt worden war, sprach er sich für einen Freispruch des 47-Jährigen aus. Der Zeugin sowie der Mutter drohen Anklagen wegen Falschaussage.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 1°
bedeckt
0° / 1°
Nebel
2° / 3°
bedeckt
1° / 3°
stark bewölkt
-1° / 0°
bedeckt
(Bild: Krone KREATIV)