10.01.2022 05:57 |

Nach Streit mit Mutter

23-Jähriger stach mehrfach auf Stiefvater (48) ein

Wilde Szenen in der Wohnung eines Ungarn in Frauenkirchen (Burgenland): Nach einem Streit mit seiner Mutter, bei dem es vermutlich um Geld ging, stach der 23-Jährige mehrmals auf den Stiefvater (48) ein - Spital! Das Opfer ist außer Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter, der unter Psychosen leidet, will sich an nichts erinnern. Haft!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der dramatische Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 17.30 Uhr. Eine Ungarin, die mit ihrem Lebensgefährten in Halbturn wohnt, war zu Besuch bei ihrem Sohn in Frauenkirchen. In der Wohnung des jungen Mannes kam es zum Streit. Das Wortgefecht wurde immer heftiger. Das bemerkten sogar Nachbarn und Anrainer.

Tatwaffe ist weg
Als der Stiefvater auftauchte, eskalierte die Situation. Der Stiefsohn dürfte sofort mit einem Küchenmesser auf das Opfer eingestochen haben - kurz und schnell, immer wieder. Der 48-Jährige konnte noch flüchten. Mit der Angst, die Verletzungen nicht zu überleben, rettete sich der Schwerverletzte in die 300 Meter weit entfernte Unfallambulanz. Von dort wurde der Patient mit dem Notarzthelikopter ins Wiener AKH geflogen. Die Tatwaffe konnte nicht sichergestellt werden, sie bleibt weiterhin verschwunden.

„Keine Erinnerung“
Kurz nach der Messerattacke waren krone.at-User bereits informiert. Wie berichtet, war der Beschuldigte sofort ins Bezirkspolizeikommando Neusiedl am See gebracht worden. In der Einvernahme zeigte sich der 23-Jährige, der unter einer psychischen Erkrankung leidet und so wie sein Stiefvater Frühpensionist ist, wortkarg. Er könne sich an nichts erinnern, gab der mutmaßliche Täter zu Protokoll. Vermutet wird, dass er die Einnahme seiner Medikamente unterbrochen hat. Der Verdächtige bleibt in Haft.

Außer Lebensgefahr ist der ungarische Stiefvater. „Der Patient befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung“, heißt es.

Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 4°
wolkig
-1° / 4°
Nebel
1° / 4°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)