09.01.2022 18:30 |

Wegen Glatteis

„Rutschpartien“ auf Vorarlbergs Straßen

Die winterlichen Bedingungen in Vorarlberg machen derzeit vielen Autofahrern zu schaffen. Nachdem bereits am Freitag im Kleinwalsertal Blitzeis für kilometerlange Staus und Chaos gesorgt hatte, wurden am Samstag zwei weitere Autolenker Opfer des Kälteeinbruchs: In Fraxern rutschte ein Pkw von der Straße ab, in Bartholomäberg landete ein Fahrzeug in einer Böschung.

Gemeinsam mit drei weiteren Insassen fuhr ein 28-jähriger Feldkircher gegen 15 Uhr mit seinem Pkw den schneebedeckten und teilweise vereisten „Kugelweg“ in Fraxern hinauf. Kurz vor dem Ziel rutschte das Fahrzeug trotz Winterreifen unvermittelt von der Straße ab und krachte rund zehn Meter einen Abhang hinunter, ehe es schließlich zum Stillstand kam. Glück im Unglück: Die Insassen blieben allesamt unverletzt und konnten sich selbstständig aus dem Wagen befreien. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Fraxern bargen in weiterer Folge mit Hilfe eines Traktors das - nur leicht beschädigte - Auto. Ein Alkoholtest beim Lenker verlief übrigens negativ. 

Im Rückwärtsgang in eine Böschung
Keine zwei Stunden später folgte in Bartholomäberg nach einem ganz ähnlichen Drehbuch schon die nächste „Rutschpartie“: Ein 50-jähriger Urlaubsgast wollte gemeinsam mit seinen zwei Töchtern zu seiner Ferienwohnung fahren. Das Glatteis auf dem „Gurthweg“ machte diese Ansinnen allerdings schnell zunichte. Bereits nach wenigen Metern gab es kein Weiterkommen mehr, folglich versuchte der Urlauber, sein Auto rückwärts zur nächsten Straßenkehre zu schieben. Dabei geriet das Gefährt ins Rutschen, kam von der Fahrbahn ab und schlitterte in die Straßenböschung.

Vater und Töchter blieben glücklicherweise unversehrt, dank den Männern der Feuerwehr Silbertal konnte auch der Wagen wieder flott gemacht werden. Der Fortsetzung des Urlaubs stand somit nichts mehr im Wege.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 3°
heiter
-5° / 4°
heiter
-3° / 3°
heiter
-5° / 4°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)