02.01.2022 16:28 |

Um 18 Uhr versiegelt

Behörde schloss Ho-Klub kurz vor Silvester-Party

Neue Aufregung um Wiener Szene-Gastronom Martin Ho: Diesmal geht‘s um den jüngst von ihm übernommenen Klub „Take Five“ in Kitzbühel, der wurde nämlich plötzlich behördlich dichtgemacht. Ho verweist Spekulationen um einen angeblichen „Corona-Hintergrund“ aber ins Land der Träume. Jedenfalls wurde das Lokal kurz vor Silvester versiegelt, nach Informationen von krone.at gegen 18 Uhr - also sechs Stunden vor der Schampus-Party.

Konnte man zuletzt noch den Eindruck gewinnen, die Schließung könnte etwas mit Verstößen gegen Anti-Corona-Maßnahmen zu tun gehabt haben (nicht zuletzt wegen Bildern einer ausgelassenen Silvester-Party im „Take Five“ auf Social Media), spricht Ho gegenüber krone.at von einem „willkürlichen Kraftakt eines Tiroler Beamten“. Es handle sich lediglich um eine Fristverletzung. An der Tür seines Lokals prangerte indes ein „Amtlich verschlossen“-Bescheid, wie ein Posting auf Facebook zeigte: 

Ho beteuert: „Corona-Regeln penibel eingehalten!“
„Die Anmeldung des gewerberechtlichen Geschäftsführers erfolgte wegen des Verordnungs-Chaos und der Feiertage verzögert. Ein Beamter hat einen willkürlichen Kraftakt seiner Behörde gesetzt. Die Anmeldung ist umgehend erfolgt, damit die Bearbeitung durch die Behörde am nächsten Werktag erfolgen kann. Alle Corona-Regeln wurden penibel eingehalten und stehen in keinem Zusammenhang!“

Auch die „DOTS Group“, die die Ho-Lokale betreibt, sprach von einer vorübergehenden Schließung durch die Behörde, die aber nichts mit Corona zu tun habe.

Tourismusobmann besorgt
Besorgt zeigte sich dazu Kitz-Tourismusobmann Christian Harisch im krone.at-Gespräch: „Sofern es wirklich stimmt, dass es hier nur um ein fehlendes Formular ging, ist das Vorgehen der Behörde in dieser sehr kritischen Phase für die Gastronomie und den Tourismus bedenklich.“ Wobei er einräumt, dass es „keinen Rechtsanspruch auf Kulanz“ gebe und die Bezirkshauptmannschaft den Fall zu bewerten habe. „Martin Ho ist in Kitzbühel weiterhin sehr willkommen“, betonte der Touristiker.

Sobald die fehlende Gewerbeanmeldung vollständig nachgeholt worden sei, könne die Situation von der Behörde „neu beurteilt“ werden, hieß inzwischen vom Land Tirol.

Ho hatte das legendäre Nachtlokal in Kitzbüheler Hinterstadt erst im November 2021 gepachtet. Daneben betreibt er bekanntlich auch einige In-Lokale in Wien, darunter die „Pratersauna“ oder etwa den „Hidden Club“ in der Mariahilfer Straße.

Die Clubs der DOTS Group“:

  • Pratersauna (Wien)
  • VIE i PEE (Wien)
  • DOTS - The Hidden Club (Wien)
  • X Club (Wien)
  • G.O.A.T. Club (Wien)
  • Take Five (Kitzbühel)
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 5°
wolkig
-2° / 3°
heiter
-0° / 2°
wolkig
-2° / 2°
heiter
0° / 4°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)